CDL-Chefin Mechthild Löhr und Manfred Lütz heute Abend bei “Anne Will” (ARD)

Am heutigen Mittwoch, den 21.11.2012, läuft in der ARD anläßlich der ARD-Themenwoche „Leben mit dem Tod”um  22.45 Uhr die Talkshow Anne Will.  -  Mit dabei: CDL-Chefin Mechthild Löhr (siehe Foto).

Thema: “Letzte Ausfahrt Paradies – gibt es ein Leben nach dem Tod?”   

Dies sind die Gäste der Fernseh-Gesprächsrunde:

Seyran Ates  (Buchautorin, Rechtsanwältin -  sie überlebte 1984 nur knapp ein Attentat),
Manfred Lütz  (katholischer Theologe, Buchautor und Psychiater  – Chefarzt des Alexianer-Krankenhauses in Köln),
Philipp Möller  (Atheist – Pressereferent der Giordano-Bruno-Stiftung),
Vince Ebert  (Physiker und Kabarettist),
Mechthild Löhr  (Bundesvorsitzende der „Christdemokraten für das Leben”, CDL)

Die ARD schreibt zur geplanten Sendung Folgendes:

“Wer eine sogenannte Nahtoderfahrung gemacht hat, ist überzeugt: Nach dem Sterben geht es weiter. Überall auf der Welt ähnelt sich das, was Menschen zwischen Leben und Tod erfahren. Ein Beweis dafür, dass es ein Jenseits gibt, oder schlicht dafür, dass beim Sterben bei allen Menschen die gleichen neurologischen Prozesse ablaufen? Ist der Glaube an eine höhere Macht wahrer Trost oder nur ein Trostpflaster, um die Angst vor dem Tod erträglich zu machen?”

 
Kontaktdaten der CDL:
Christdemokraten für das Leben,
48167 Münster, Schlesienstr. 20
Tel.: 0251 / 6 28 51 60  -  Fax: 0251 / 6 28 51 63
info@cdl-online.de
http://www.cdl-online.de
About these ads

9 Kommentare on “CDL-Chefin Mechthild Löhr und Manfred Lütz heute Abend bei “Anne Will” (ARD)”

  1. Komponist sagt:

    Genau deshalb Herr Scheer gehöre ich nicht direkt einer Religion an, weil es einige Dinge gibt die mir nicht gefallen. Wie sie sagten Diskriminierungen von Frauen usw. Dies ist nicht vom Schöpfergeist gewollt, sondern vom Menschen künstlich gemacht, und kann ich ebenfalls nicht befürworten.
    lieber Gruß
    der Komponist

  2. Joachim Walter sagt:

    Hallo Komponist,
    das was Sie hier schreiben, ist kein Widerspruch zur Schöpfungslehre
    der Christen.
    Die Naturwissenschaft bestätigt einen Schöpfer, denn wenn es den Urknall gab,
    ok, dann hat auch jemand geknallt, es gab jemand, der als Auslöser fungierte.
    Mit diesem einfachen Beispiel, das ich dem hochverehrten, verstorbenen Prof.
    Türkauf entliehen habe.
    Mit freundlichen Grüssen.
    Joachim Walter

    • Komponist sagt:

      Hallo Herr Walter! :-) das klingt gut:jemand hat geknallt… Stimmt! Und ich denke mir das Menschen mit Ihrer Vorstellung ja ebenfalls eine Realität erschaffen, wenn sie glauben mit dem biolog.Tod ist alles aus, dann wird es für die vermutlich aus sein. Wer aber an das Leben glaubt wie Jesus sagt “Wer an mich glaubt wird das ewige Leben haben” dann wird es geschehen. Ein Schamane sagte mir einmal, das wir schon immer da waren und im Plan des großen Geistes. Wir sind jeder eine Persönlichkeit mit eigenem Bewusstsein geworden, und die Seele kehrt in den ewigen Kreislauf der Schöpfung zurück, bekommt ein neues Bewusstsein bei der Wiedergeburt in die Lebensform wie weit wir uns entwickelt haben, daher ist ja die geistige Evolution so wichtig. Wir können uns nur nicht errinnern was vorher war. Ich persönlich glaube an das ewige Leben, und daran, das es sehr vielfältig sein wird und interressant. Vor allem ist wichtig in unserem menschlichen Dasein Gutes zu tun, und das wir uns auf dieser Erde bewähren in Liebe und Achtung zu allen Lebewesen, und Einklang mit der Schöpfung zu bekommen.
      Ich stehe dem christlichen Glaube sehr nahe. Würden alle tatsächlich die Gebote halten, wir hätten Paradies und Frieden auf der Welt.
      segensvolle Grüße
      Komponist

  3. Komponist sagt:

    Primäres Ziel und Sinn unseres Lebens ist es in der geistigen Evolution voran zu kommen. Wir sind technisch so weit gekommen, aber haben unseren Geist dabei vergessen. Wenn der Mensch so intelligent wäre, dann hätten wir nicht die Misstände auf unserem Planeten wie Kriege Hass Neid Eifersucht usw. Wir laufen trotz moderner Technologie und sogenannten intelligenten Wissenschaften noch auf einem Betriebssystem aus der Steinzeit. Und es ist tatsächlich so wie Frau Küble sagt; wenn wir nicht endlich aufwachen und umdenken im Handeln, dann folgt die Strafe, aber nicht von Gott, sondern der Mensch selbst legt sich die Eier. Was wir säen das ernten wir. Es gibt gewisse Gesetze im Kosmos, was ich tue und denke kommt zurück. Also positiv voran für einen friedvolles Miteinander und verantwortungsvollem Umgang mit den Ressourcen auf diesem Planeten.
    grüßle
    vom Komponist

  4. Man kann es so oder so sehen, oder eben so!

    Bemerkenswert mit welcher Überzeugung welches „Lager“ sachlich diskutierte und präzise argumentierte. Die „Eiferer“ in der Talk Runde haben sich augenscheinlich selbst diskreditiert.

    Zu der Thematik möchte ich hier gerne noch meine eigene Sichtweise einbringen.

    Ob diese Trost sein kann, weiß ich nicht, aber sie kann vielleicht die Angst vor dem Ende des Lebens nehmen und vielleicht Tod begreifbarer machen.

    Wir scheinen unfähig zu sein zu akzeptieren, dass mit dem Tode die Lebensperiode auch der Spezies Mensch zu Ende ist. Es fällt uns offensichtlich sehr schwer zu begreifen, dass wir nun einmal nichts Besonderes sind. Keine Auserwählte einer Überirdischen Schöpfung, sondern nur ein sehr hoch entwickeltes Produkt der Evolution auf diesem Planeten.

    Wir sind, ob es uns gefällt oder nicht, eine von vielen Lebensformen auf unserer Erde. Nur weil uns unsere Entwicklung bevorteilt hat, kann daraus nicht geschlossen werden, wir seien auserkoren uns die Erde untertan zu machen. Ich meine, es würde uns gut stehen diese Überheblichkeit abzulegen und einen Lebenssinn in unserer fortschrittlicher gelaufenen Entwicklung zu finden.

    Es ist fatal, wenn gleich einem Damoklesschwert Religionen den Zwang eines Gottgefälligen Lebens über unsere Spezies hängt, damit ein „Leben danach“ nicht verwirkt wird. Jahrjahrtausendalte Rituale und doktrinäres Denken „befeuern“ selbst heute noch immer unsere Gesellschaften mit dem „Lohn des Lebens“. Religionsgemeinschaften maßen sich an, die Spezies Mensch zum Mittelpunkt einer „Schöpfung“ zu erheben.

    Es ist kein Sinn sondern Wahn, wenn wir glauben, wir Menschen sind die einzig Auserkorenen, die in einem Jenseits, für den Wahnsinn den sie auf Erden begangen haben, belohnt werden.

    Leben in jeder Lebensform zu achten und Verantwortung in den Gesellschaften leben in die wir hinein geboren werden, den Tod als Ende einer Existenz zu akzeptieren ist doch wahrlich ein lohnenswerter Lebenssinn. Bernhard Scheer

    • Guten Tag,
      der “Zwang eines gottgefälligen Lebens” ist für Christen kein Zwang, sondern ein Ideal, das sie anstreben und das sie dazu antreibt, Gutes zu tun und die Zehn Gebote einzuhalten, die doch sicher auch von Atheisten wie Ihnen als sinnvoll erkannt werden – jedenfalls größtenteils.
      Gerechte, gläubige Menschen werden im Jenseits doch nicht belohnt “für den Wahnsinn, den sie auf Erden begangen haben”, denn Gott bestraft das Böse und belohnt das Gute. Eine atheistische “Evolution” bringt keine Gerechtigkeit zustande: die Armen, Gedemütigten, Unterdrückten haben dann eben Pech gehabt, die Betrüger, Raffinierten und Ungerechten, denen nicht selten ein irdisch erfolgreiches Leben blühte, ziehen dann das große Los.
      Ganz anders sieht es aber aus, wenn es eine ausgleichende Gerechtigkeit im Jenseits gibt: dort wird für immer das Gute siegen und das Böse unterliegen, wie sich das gehört.
      Freundlichen Gruß!
      Felizitas Küble

      • Komponist sagt:

        Eine sehr schöne Argumentation Frau Küble. So ist es! Warum schränken wir uns mit unserem Geist / Denkweise so ein? Alle Lebensformen sind von der Schöpfungsintelligenz gewollt, nur wir kennen in vielem noch nicht den Sinn. In einer Sache gebe ich Herrn Scheer schon Recht, der Mensch ist nur “eines” von vielen Lebensformen, und ich bin persönlich dankbar das ich da bin, ich danke dem Schöpfergeist. Die Evolution wurde von einer Intelligenz ganz bewusst so gebaut,alles hat seinen Sinn, ich glaube nicht an Zufall. Es gibt Dinge die man nicht rationell erklären kann, da die “irdischen Sinne” sie nicht erfassen können. Es gibt im Grunde nicht den Tod, sondern es ist eine Umwandlung. Wer sich für das Leben entscheidet der entscheidet sich im Grunde für eine Wandlung wenn die “irdische Biologie” Servus sagt. Unsere Lebensenergie verlässt den Körper, und macht eine andere Entwicklung durch, aber keine Ahnung wo wir rauskommen, oder was wir wahrnehmen. Ich weis nur aus eigener Erfahrung u. Erlebnisse das ich beschützt wurde…. auf seltsame Weise, und Dinge erlebte voll bewusst wohlgemerkt die nicht erklärbar sind. Unser Wortschatz ist begrenzt und daher nenne ich es einmal so wie Religionen es sagen: Gott, Universum, oder wie auch immer, ich glaube auch an Jesus, weil bei Aussprache des Namens in höchster Angst sofort das Übel bei mir weg war.. näher möcht ich nichts sagen. Aber es gibt wahrhaft die unsichtbaren Ebenen oder Wesen…
        Nette Grüße an Alle
        der Komponist

  5. Komponist sagt:

    Verehrte Frau Löhr, ich scheue mich nicht öffentlich zu sagen Sie waren großartig in der ARD-Sendung bei Anne Will.Ich bin ebenfalls wissenschaftlich orientiert,aber meine Logik sagt mir:Alle Materie entstand aus Energie.Der unsichtbare schöpferische Geist ordnete alle Atome und Bausteine damit das Universum und das Leben entstehen konnte. Und jedes Lebewesen hat ein bewussten Geist das mit dem Gehirn verknüpft ist,aber auch den unbewussten Geist/Seele oder Energie die weiter existiert in welcher Form wissen wir nicht 100 proz.aber Energie geht nicht verloren so die Physik.Restlos werden wir nicht alles erforschen können… Der Geist formt das Leben !Wenn wir gute Gedanken haben des Friedens und der Liebe so wird es geschehen, in diesem Sinne herzliche Grüße der Komponist


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 260 Followern an