„Gospa“ oder Kirche: Wem folgen?

Nach den 1981er Botschaften in Medjugorje muss jedes Kirchenglied verdammt sein, der nicht an den Glauben festhält, den die Erscheinung in Medjuigorje verbreitet. –  Der Inhalt des Glaubens, den die Erscheinung in Medjugorje im Jahr 1981 verkündete, besteht darin, dass nicht die Kirche Gottes Reich auf Erden sei, sondern die Religionen  –  und dass auch die protestantische Kirchenobrigkeit das Priestertum mit den entsprechenden Vollmachten besitze. Zudem sollen die Franziskaner laut Gospa den Glauben des Volkes hüten statt den Glauben der Kirche. Sodann fordert Vicka in ihrem Hochmut,  dass die Erscheinung jemanden schlage und lähme und sie wird für diese unglaubliche Bosheit nicht einmal zurechtgewiesen …

Dann sei noch anzumerken, dass die Seher zu dieser Zeit sozusagen null Ahnung hatten, was der katholische Glaube beinhaltet. Und sie empfangen nicht einmal einen Katechese-Unterricht von der „Erscheinung“, sondern werden von ihr sogar angehalten, fest zu ihrem Glauben stehen, der nicht katholisch war.

Oder wenn die Erscheinung sagt, die Seher könnten auf Laster wie Alkohol und Rauchen verzichten, wenn sie fasten; sie können, wenn sie wollen, aber sie müssen nicht, wenn sie nicht wollen! Statt die Seher aufzufordern, sich von diesen Lasternzu  trennen und sich zu heiligen, werden sie darin noch bestärkt.

Ist das wirklich die Muttergottes?

Wenn ja, dann will ich mit dieser „Muttergottes“ nichts zu tun haben!

Ich will nur mit der Muttergottes zu tun haben, die sagt „Was er euch sagt, das tut!“  –  und wie die Kirche sie verkündet!

Ich will jeden Anhänger dieser Erscheinung von Medjugorje bitten, sich von dieser kirchenfeindlichen Erscheinung zu trennen und der wahren Muttergottes anzuhängen, die niemals Irrlehren verbreitet, der Mutrtergottes, die die Kirche fördert, die uns dazu anhält, uns zu heiligen …

Die Medjugorjaner sagen, wir sollen die Botschaften der „Gospa“ leben. Soll ich etwa ihre Botschaften leben, indem ich z.B. verbreite, dass alle Religionen Gottes Reich sind, dass die protestantischen Pastoren Priester mit priesterlichen Vollmachten sind, dass wir den Volksglauben vertreten statt den kirchlichen und und und?

Wohin wollen die Medjugorjaner uns überhaupt hinleiten?

Man kann nicht einerseits die irrlehrende Erscheinung von Medjugorje und ihre häretischen Botschaften vertreten und andererseits die katholische Kirche und ihre Lehren  – das funktioniert nicht!

Man muss sich schon entscheiden: Pro „Gospa“ oder pro Kirche! Beides ist nicht möglich!

Stepjan Vucina



Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s