Oslo-Attentäter ist Freimaurer dritten Grades (Meister)

Großloge von Norwegen bestätigte Mitgliedschaft 

Das ZDF und andere Sender behaupteten am 23.7.2011 in ihren Nachrichten, das Massenmord-Attentat von Oslo sei von einem „christlichen Fundamentalisten“ verübt worden.  –  Am Sonntag, den 24.7. sprachen die ZDF-Sendungen „Heute-Journal“ sowie „Berlin direkt“ erneut von einem „christlich-fundamenalistischen Hintergrund“ des Täters.

In der linksliberalen österr. Tageszeitung „Der Standard“ lautete sogar die Titelschlagzeile vom 23.Juli: „Christlicher Fundamentalist mit Kontakten zur rechten Szene.“ – Auch der Nachrichtensender „n-tv“ schob die manipulierte Behauptung „Christlicher Fundamentalist“ in den Vordergrund seiner Berichterstattung.

Aufschlußreich allerdings, daß der teilgeständige Täter Anders Behring in englischen Zeitungen mit FREIMAURER-Symbolen und Schurz abgebildet wurde, zB. hier:
http://www.dailymail.co.uk/news/article-2017851/Norway-attacks-gunman-Anders-Behring-Breivik-right-wing-extremist-hated-Muslims.html

Sogar „Spiegel-online“ gab sich etwas objektiver als ZDF und „n-tv“:
Das linke Magazin-Portal erwähnt zwar ebenfalls, daß dem Attentäter nachgesagt werde, er sei „konservativer Christ“, fügt aber immerhin seine Freimaurer-Mitgliedschaft hinzu:
„Wer ist Anders Behring B., der mutmaßliche Massenmörder von Oslo? Ein konservativer Christ sei er, heißt es, ein Muslim-Hasser und Freimaurer.„

Auch die Sonntagsausgabe der FAZ berichtet auf der Titelseite darüber, daß sich A. Behring in Facebook als Freimaurer geoutet habe.

Inzwischen bestätigte die Freimaurer-Großloge von Norwegen bestürzt, daß A. Behring ihr angehört.
Hier der Link zu seiner Loge:
http://www.tv2.no/nyheter/prosjekt/frimurer/losjer/soilene/medlem/80189

Doch nicht nur dies:  Anders Behring B. ist sogar Mitglied 3. Grades (somit Meister) in der Johannes-Loge „St. Olaus T.D Tre Søiler“ – also beileibe kein Neuling oder passiver Mitläufer.

Natürlich kann man diese verhängnisvolle Mitgliedschaft nun nicht „der“ Freimaurerei als solche anlasten: wir wollen auch bei unseren Gegnern fair und sachlich bleiben!

Ebensowenig kann man etwa die Tatsache, daß dieser norwegische Massenmörder von Beruf Leiter eines Bio-Bauernhofs ist, der Öko-Bewegung vorhalten.

Wir wenden uns aber gegen die leider üble und übliche typisch linke Medien-Manipulation, die wieder einmal die „Fundi“-Keule gegen die Christenheit schleudert und natürlich besonders die gern attackierten „Konservativen“ ins Visier nimmt. Es ist äußerst unseriös und letztlich zynisch, aus diesem katastrophalen Massenmord nun Kapital zu schlagen, um unliebsame Standpunkte zu diffamieren.

Wer theologisch bis fünf zählen kann, weiß allerdings ohnehin, daß ein Freimaurer nicht zugleich „konservativer Christ“ oder „christlicher Fundamentalist“ sein kann – und dies schon deshalb nicht, weil die Freimaurerei den Wahrheitsanspruch des Christentums ausdrücklich verwirft – und damit das Wesen des christlichen Glaubens.

Die katholische Kirche spricht sich seit jeher grundsätzlich gegen die Freimaurerei (FM) aus – die meisten protestantischen Konfessionen sind hingegen auch hier zeitgeistkonformer und erlauben ihren Gläubigen die Mitgliedschaft in der FM.

Felizitas Küble, Leiterin des Christoferuswerks in Münster

Eine Ausarbeitung über den Gegensatz zwischen FM und christlichem Glauben lesen Sie hier in unserem Portal im Rahmen einer Buchbesprechung:
https://charismatismus.wordpress.com/2011/06/14/buch-kritik-kirche-und-freimaurerei-im-dialog-h-vorgrimler/


11 Kommentare on “Oslo-Attentäter ist Freimaurer dritten Grades (Meister)”

  1. Holger Jahndel sagt:

    Selbst der katholische Diktator Franco war Mitglied in einem Rotary-Club als Vorfeld-Organisation der ideologisch liberalen finanzkapitalistisch-wucherischen Freimaurerei mit ihrer Ideologie des absoluten Relativismus und Sophistik und Rabulistik und irrationalen anti-christlichen Ideen wie Sozialismus und Kommunismus und Anarchismus und Postmoderne und Genderismus und so weiter.
    Auch der rassistische Faschismus war von Freimaurern mitbegründet, wie auch die faschistische P2-Loge in Italien in den 90er Jahren, wo auch der Medien-Mogul und P2.Logen Mann Silvio Berlusconi Mitglied war.
    Der britische Premier Winston Churchill als korrupter Politiker war Mitgied der freimaurerischen Paneuropa-Union nach Graf Richard Nikolaus von Coudenhove-Kalergi mit ihren eugenischen Ideen bis hin zur Euthanasie und Menchenzüchtung und krimineller Geopolitik.
    Der gegenwärtige Papst Franziskus wird meiner Ansicht nach allein schon dadurch unwissentlich manipuliert und beeinflusst, dass er in Argentinien Mitglied in einem Rotary-Club geworden ist. Rotary-Clubs wie Lions und Kiwans als Rotatier und Round-Table und Servie-Clubs und Odd-Fellow Orden regieren insgeheim Deutschland als freimaurerische Vorfeld-Organisationen und ideologisch liberales Establishment. Siehe auch den Juristen Detlev Winter aus Lübeck dazu mit seinem Buch „Die Rechtsbeugemafia“ und seinem Internetauftritt Luebeck-Kunterbunt.

    https://www.katholisch.com/die-ersten-christen-kannten-kein-sola-scriptura/

    https://www.katholisch.com/

    Gefällt mir

  2. Holger Jahndel sagt:

    Selbst der katholische Diktator Franco war Mitglied in einem Rotary-Club als Vorfeld-Organisation der ideologisch liberalen finanzkapitalistisch-wucherischen Freimaurerei mit ihrer Ideologie des absoluten Relativismus und Sophistik und Rabulistik und irrationalen anti-christlichen Ideen wie Sozialismus und Kommunismus und Anarchismus und Postmoderne und Genderismus und so weiter.
    Auch der rassistische Faschismus war von Freimaurern mitbegründet, wie auch die faschistische P2-Loge in Italien in den 90er Jahren, wo auch der Medien-Mogul und P2.Logen Mann Silvio Berlusconi Mitglied war.
    Der britische Premier Winston Churchill als korrupter Politiker war Mitgied der freimaurerischen Paneuropa-Union nach Graf Richard Nikolaus von Coudenhove-Kalergi mit ihren eugenischen Ideen bis hin zur Euthanasie und Menchenzüchtung und krimineller Geopolitik.
    Der gegenwärtige Papst Franziskus wird meiner Ansicht nach allein schon dadurch unwissentlich manipuliert und beeinflusst, dass er in Argentinien Mitglied in einem Rotary-Club geworden ist. Rotary-Clubs wie Lions und Kiwans als Rotatier und Round-Table und Servie-Clubs und Odd-Fellow Orden regieren insgeheim Deutschland als freimaurerische Vorfeld-Organisationen und ideologisch liberales Establishment. Siehe auch den Juristen Detlev Winter aus Lübeck dazu mit seinem Buch „Die Rechtsbeugemafia“ und seinem Internetauftritt Luebeck-Kunterbunt.

    https://www.katholisch.com/die-ersten-christen-kannten-kein-sola-scriptura/

    https://www.katholisch.com/

    Gefällt mir

  3. Holger Jahndel sagt:

    Die Geschichte der Bruderschaft: Exklusivinterview mit Bischof Tissier de Mallerais
    Veröffentlicht am 30. November 2019von Kirchfahrter Archangelus

    Die Geschichte der Bruderschaft: Exklusivinterview mit Bischof Tissier de Mallerais
    26. November 2019
    Quelle: Distrikt Deutschland

    https://kirchfahrter.wordpress.com/2019/11/30/die-geschichte-der-bruderschaft-exklusivinterview-mit-bischof-tissier-de-mallerais/?unapproved=2815&moderation-hash=1bfb4486c6d04f0d51db5ddbd589079d#comment-2815

    k-tv: Der Krieg der Freimaurer gegen die Kirche (Teil 2); Dr. h.c. Michael Hesemann
    Veröffentlicht am 29. November 2019von Kirchfahrter Archangelus
    Der Krieg der Freimaurer gegen die Kirche (Teil 2); Dr. h.c. Michael Hesemann
    Vortrag von Dr. Michael Hesemann zum Thema: Der Krieg der Freimaurer gegen die Kirche. Zweiter von zwei Teilen. Aufzeichnung vom Juni 2019, Gebetsstätte Marienfried.

    29.11.2019 21.00 Uhr

    01.12.2019 01.00 Uhr

    03.12.2019 01.00 Uhr

    05.12.2019 01.00 Uhr

    Michael Hesemann entdeckte im vatikanischen Geheimarchiv in den Akten der Münchener Nuntiatur einen handschriftlichen Brief des damaligen Kölner Erzbischofs Felix Kardinal von Hartmann an den apostolischen Nuntius in München, Erzbischof Eugenio Pacelli (den späteren Papst Pius XII.) vom 8. November 1918. Ein kaisertreues Mitglied der Berliner Großloge habe den Monarchen über die Pläne des freimaurerischen Groß-Orients informiert, „zunächst alle Souveräne“, auch den deutschen Kaiser, abzusetzen, „dann die katholische Kirche zu vernichten und schließlich eine Weltrepublik unter Führung des amerikanischen Großkapitals auf den Trümmern der bisherigen bürgerlichen Gesellschaft aufzurichten… Der Bolschewismus solle das äußere Werkzeug sein, die gewünschten Zustände herzustellen.“

    https://kirchfahrter.wordpress.com/2019/11/29/k-tv-der-krieg-der-freimaurer-gegen-die-kirche-teil-2-dr-h-c-michael-hesemann-2/

    https://kirchfahrter.wordpress.com/

    Gefällt mir

    • In Anbetracht der Tatsache, dass es sich bei unseren Politikern um ein etabliertes Netzwerk aus freimaurerischen Vorfeld Organisationen wie den Rotary-Clubs der Lions und Kiwanis und Rounnd-Table Clubs und Service-Clubs und Odd-Fellow-Orden handelt…brauchen wird drigend neue Quereinsteiger. Aber rational Denkende eben…!

      Gefällt mir

      • Holger Jahndel sagt:

        Das Volk der Ideologen
        Das Volk der Dichter und Denker, so hat man die Deutschen einst bezeichnet. Wie man sie heute mit dem gleichen Recht bezeichnen muß, darüber mag man gar nicht nachdenken. Wie ist es nur zu diesem abgrundtiefen Sturz aus so steiler Höhe gekommen? Ein wenig hat diese Höhe selbst zu diesem beispiellosen Niedergang beigetragen. Genauer gesagt: […] mehr »

        https://jungefreiheit.de/kolumne/2011/das-volk-der-ideologe

        Gefällt mir

      • Holger Jahndel sagt:

        In Anbetracht der Tatsache, dass es sich bei unseren Politikern um ein etabliertes Netzwerk aus freimaurerischen Vorfeld Organisationen wie den Rotary-Clubs der Lions und Kiwanis und Rounnd-Table Clubs und Service-Clubs und Odd-Fellow-Orden handelt…brauchen wird drigend neue Quereinsteiger. Aber rational Denkende eben…!

        Gefällt mir

      • Holger Jahndel sagt:

        Siehe dazu auch Manfred Julius Müllers Ideen für eine Lohnkostenreform als Bücher und Internetauftritte und Websites wie etwa „Mehrwertsteuererhöhung“ und „Lohnkostenreform“ und „Konsumsteuer“ und „Umsatzsteuer“ und „EU Skeptiker“ und EU und Euro und Globalisierung und Freihandel und Agenda 2010 und Rente und Kapital und Globalisierung und Milchpreise und ÖKosteuer.

        http://www.neo-liberalismus.de

        http://www.anti-globalisierung.de

        Zeit-Fragen Magazin aus der Schweiz, siehe auch zu Freihandel allgemein und der EFTA als Alternative zu den neoliberalen Freihandels-Abkommen wie TTIP und CETA und TPP und JAFTA und NAFTA usw.

        http://www.zeit-fragen.ch

        Bürgerrechtsbewegung Solidarität, siehe auch das internationale „Forum für ein neues Paradigma“

        http://www.bueso.de

        Gefällt mir

  4. Holger Jahndel sagt:

    In Kurt Koch’s «Okkultem ABC« ist die Freimaurerei m. E. zu Recht aufgeführt. Er berichtet von einem Freimaurer in seiner Seelsorge, der »regelrecht unter einer geistlichen Blockade stand. Er war nicht in der Lage, die Heilstatsachen des Neuen Testamentes zu verstehen, geschweige denn, sie anzunehmen.» (Koch, 1988, S.144) »Es ist die Erfahrung vieler geistlich lebendiger Pfarrer in Nord Amerika, dass die Gemeinden, deren Pastor Freimaurer ist, geistlich tot sind. Es ist auch schwer, solchen Gemeinden das Evangelium zu verkündigen. Man hat den Eindruck, dass irgendwie ein Bann über der ganzen Kirche liegt.« (Ebd. 144)

    Gefällt mir

  5. Rita Brit sagt:

    Inzwischen fällt immer mehr auf, dass beinahe alle grausamen Attentäter, Soldaten, Rebellen usw., ob alt oder jung, unter dem teuflischen Gift von Psychopharmaka/Drogenmedikamenten stehen … d.h., ihre Nerven und ihr Gehirn sind so sehr stark geschädigt, abgestumpft, manipuliert usw., dass sie dadurch depressiv, aggressiv, skrupellos usw. geworden sind/werden.
    Denn kein normaler gesunder Mensch könnte anderen absichtlich so unmoralisch Leid verursachen! Das menschliche Herzensgewissen kann nicht einfach völlig spurlos verschwinden.

    Gefällt mir

  6. Komsomolze sagt:

    Auch Freimaurer können anderen Menschen nicht hinter die Stirn schauen. Mag dieser Massenmörder auch den Meistergrad erreicht haben – ein Freimaurer ist er dennoch nicht geworden. Ein Logenmitglied, vor allem einer in Nordeuropa und im „schwedischen System“ kann durchaus ein sehr konservativer, orthodoxer Lutheraner sein. Die Ordensfreimaurerei fordert von ihren Mitgliedern, Jesus Christus als ethisches Vorbild anzunehmen und ihm nachzufolgen – freilich verlangt sie nicht den Glauben an seine Göttlichkeit und an die Auferstehung – wobei die Ordenslehre geradewegs darauf hinführt… Aber: Von alledem, was Christus gelehrt hat, hat dieser Menschenschlächter gar nichts angenommen. Faktisch ist er dem Mondgötzen und dessen Propheten gefolgt… Wohltuend, dass Sie, auch als unsere Gegnerin, nicht die Freimaurerei als Ganzes in die Mithaft für diesen Mörder nehmen.

    Gefällt mir


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s