KUBA: Kardinal Ortega trifft sich mit „Damen in weiß“

Laut einer Meldung von „Radio Vatikan“ trifft sich der kubanische Kardinal Jaime Ortega demnächst mit Vertreterinnen der „Damas en blanco“ (Damen in weiß). Diese christliche Menschenrechtsvereinigung bat um eine informelle Begegnung mit dem Erzbischof von Havanna.

In den letzten Monaten hatten sich brutale Übergriffe der kommunistischen Staatsführung gegen die friedlich demonstrierenden „Frauen in weiß“ gehäuft, die sich für Rechtsstaat, Demokratie und die Freilassung ihrer Ehemänner oder Söhne einsetzen, die aus politischen Gründen inhaftiert sind.

Um auf Menschenrechtsverletzungen in Kuba hinzuweisen, führen diese couragierten Frauen ganz in Weiß gekleidet seit Jahren Protestzüge durch, mit denen sie auf das Schicksal politischer Gefangenenraufmerksam machen und sich für religiöse und politische Freiheit engagieren.

Die katholische Kirche hatte im Vorjahr durch Verhandlungen mit der Staatsführung um Präsident Raul Castro erreicht, daß  ein großer Teil jener politischen Häftlinge freigelassen wurde, die im Rahmen des „Schwarzen Frühlings“ 2003 gefangengenommen worden waren.



Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s