Judenchristin Hildegard Burjan wird seliggesprochen

Am 29. Januar 2012 findet die Seligsprechung Hildegard Burjans statt.  Kardinal Angelo Amato, Präfekt der vatikanischen Heiligsprechungskongregation, wird die Seligsprechung der österreichischen Sozialpionierin im Wiener Stephansdom vornehmen.

Die katholische Familienmutter Hildegard Burjan engagierte sich vor allem für Schwache, Benachteiligte  – und für eine Besserstellung der Frauen; dafür trat sie auch auf politischer Ebene ein.

Sie zog als erste christlich-soziale Abgeordnete in das Parlament Österreichs.

1919 gründete sie die geistliche Schwesterngemeinschaft „Caritas Socialis“, die sie bis zu ihrem Tod 1933 leitete.

Hildegard Burjan wuchs in einer liberalen jüdischen Familie auf. Nach einer lebensbedrohenden Erkrankung konvertierte sie mit 26 Jahren zum katholischen Glauben.



Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s