Bochum-Wattenscheid: Katholischer Priester zusammengeschlagen

Am vorigen Montag, den 24. Oktober 2011,  schlugen drei ausländische Täter (zwei Männer, eine Frau) einen 81-jährigen Priester in Wattenscheid  –  einem Stadtteil von Bochum  –  brutal zusammen. Näheres berichtet der folgende Polizeibericht vom 25.10.2011, den wir im Wortlaut wiedergeben:

Gegen 16,45 Uhr klingelte es gestern (24. Oktober) an der Haustür des Pfarrers (81 J.) einer Kirchengemeinde in Wattenscheid am Sevinghauser Weg. Vor der Tür befanden sich zwei bislang unbekannte Männer und eine Frau. Diese sprachen in gebrochenem Deutsch und (mutmaßlich) jugoslawisch miteinander.

Sie gaben vor, ein Kind taufen lassen zu wollen. Der ältere Pfarrer verwies die Personen an eine andere Kirche und wollte ihnen den Weg auf einer Karte zeigen. Dazu führte er sie ins Pfarrbüro, wo die drei Personen plötzlich Handschuhe anzogen.

Unvermittelt wurde der 81-Jährige mit einer Eisenstange angegriffen und bedroht, mit Fäusten brutal zusammengeschlagen. Anschließend sperrten ihn die feigen Schläger in ein Bad im Erdgeschoss des Hauses ein.

Eine Nonne, welche zu einem späteren Zeitpunkt den Pfarrer aufsuchen wollte und den eingesperrten Mann bemerkte, verständigte die Polizei.

Gegen 19,50 Uhr erhielten die Beamten Kenntnis über den massiven Raubüberfall. Das Pfarrheim wurde komplett durchsucht, der 81-Jährige unter Einsatz einer Brechstange aus seinem „Gefängnis“ befreit.

Der Senior war bei Bewusstsein und geschockt. Er wies Verletzungen am Kopf und der rechten Hand auf. Daher wurde er unmittelbar mit einem Rettungswagen in ein örtliches Krankenhaus gebracht, welches er glücklicherweise zwischenzeitlich wieder verlassen konnte.

Das gesamte Pfarrheim wurde durchwühlt vorgefunden, sämtliche Schränke und Behältnisse waren aufgebrochen. Nach derzeitigem Ermittlungsstand entwendeten die Täter Bargeld, Laptops aber auch sakrale Gegenstände. Sie entkamen bislang unerkannt.

Personenbeschreibungen, der für diese verwerfliche Tat verantwortlichen Kriminellen, liegen wie folgt vor:

1. Mann: kurze schwarze, lockige Haare, dunkel gekleidet, ca. 170-180 groß, etwa 25-27 Jahre alt

2. Mann: dunkelblonde, leicht lichte Haare, dunkel gekleidet, ca. 170-180 groß, etwa 25-27 Jahre alt

3. Frau: dunkle, schwarze Haare, zu einem Pferdeschwanz (bis zum Kinn) gebunden, schlank, sie trug blaue Jeans, einen Anorak, ca. 160 cm groß, dunkler Teint, etwa 25- 27 Jahre alt.

Das zuständige Kriminalkommissariat 14 ermittelt in diesem Fall und bittet um sachdienliche Zeugenhinweise. Wer hat Verdächtiges beobachtet? Unter der Rufnummer 0234 / 909-4143 (-4441 außerhalb der Geschäftszeiten) werden die Hinweise entgegengenommen.

Kristina Räß
Pressestelle Polizei Bochum
Uhlandstr. 35
44791 Bochum
Tel.: 0234/909-1024
Fax.: 0234/909-1028


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s