Neue Lern-Studie: Süden weitaus besser als Norden Deutschlands

Eine neue Bildungsstudie der Bertelsmann-Stiftung bestätigt, was bisher schon durch Pisa und andere Untersuchungen dokumentiert wurde, nämlich große Lern-Unterschiede  innerhalb Deutschlands.

Im „Deutschen Lernatlas 2011“ schneidet der Süden durchweg deutlich besser ab als der Norden, wie das Wochenmagazin „Der Spiegel“ berichtet.

„Die schlechtesten Landkreise und kreisfreien Städte in Baden-Württemberg und Bayern“  – so erklärte die Bertelsmann-Stiftung  –  seien „immer noch besser als die besten Regionen in Brandenburg, Sachsen-Anhalt und Mecklenburg-Vorpommern.“

Die Studie untersuchte, wie gut es sich in den rund 400 Kreisen und kreisfreien Städten der Republik lernen lässt. Dabei wird nicht nur das Lernen in Schulen, Hochschulen oder Betrieben betrachtet, sondern auch das persönliche und soziale Engagement der Bürger.  Den besten Gesamtwert erzielt der Landkreis Main-Spessart, den schlechtesten die Stadt Wismar.

Quelle: dts-Nachrichtenagentur



Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s