Johannes Singhammer (CSU) kritisiert Preisabsprachen bei Mineralöl

Johannes Singhammer (CSU), der als stellv. Unionsfraktions-Chef  auch für Verbraucherschutz-Fragen zuständig ist, hat die „erkennbaren“ Preisabsprachen der Mineralölkonzerne scharf kritisiert. #

„Hier wird nicht nur ein höheres Preisgefüge, das international zu beobachten ist, umgesetzt, sondern hier gibt es erkennbar den Griff in die Tasche des Verbrauchers“, erklärte Singhammer im Deutschlandfunk.

Er fordert daher ein härteres Durchgreifen: „Ich sage, wir sollten auch das österreichische Modell übernehmen. Und ich sage noch ein Drittes: Wir müssen auch verlangen von den Konzernen, dass sie ihre Kalkulation in dem Punkt offener legen“, betonte der Unions-Politiker. Das werde in anderen Rechtsgebieten auch verlangt: „Jetzt, da das Kartellamt ja erkennbar Unterlagen vorgelegt hat, kann man auch härter zulangen und muss man auch härter zulangen.“

Quelle: dts-Nachrichtenagentur



Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s