Papst bittet römische Kinder um Gebete für ihn

Zugleich erinnert der Pontifex  an das Lebensrecht aller Menschen

Am Sonntag, den 11. Dezember 2011, erklärte Papst Benedikt nach dem traditionellen Angelus-Gebet („Der Engel des HERRN brachte Maria die Botschaft….“) den Gläubigen auf dem Petersplatz:  „Mein erster Gruß ist heute für die Kinder von Rom reserviert, die zur traditionellen Segnung der „Bambinelli“ gekommen sind.“

Bei dieser jährlichen Segnung der Christkind-Figuren bat er die Kinder zudem um ihre Gebete für ihn:  „Liebe Kinder, wenn ihr vor euren Krippen betet, denkt auch an mich, ebenso wie auch ich an euch denke.“

Die „Bambinelli“ werden stets am Sonntag „Gaudete“ (3. Advent-Sonntag) vom Papst gesegnet, bevor die Kinder sie in Familien, Pfarreien oder Schulen aufstellen.

Einen Tag zuvor grüßte der Papst die Vertreter der „Movimento per la Vita“ (Bewegung für das Leben) aus vielen Ländern, die anläßlich einer Pro-life-Preisverleihung („Madre Teresa di Calcutta“) zusammenkamen.  Der Papst  erinnerte an „Tag der Menschenrechte“  (10. Dezember) daran, daß das wichtigste Menschenrecht das Recht auf Leben sei.



Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s