IDEA: Reiner Haseloff (CDU) ist „Politiker des Jahres 2011“

Welche Politiker haben ihren Glauben 2011 in besonders vorbildlicher Weise gelebt?

Die Redaktion der evangelischen Nachrichtenagentur IDEA (Wetzlar) hat einige Persönlichkeiten als „Christen des Jahres“ ausgewählt.

Zum „Politiker des Jahres“ kürte IDEA den Ministerpräsidenten von Sachsen-Anhalt, Reiner Haseloff (CDU).

Nach Ansicht der Redakteure hat kein anderer Landeschef 2011 seinen christlichen Glauben so entschieden bekannt wie der 57-jährige Katholik  –  und das in einem weitgehend atheistischen Umfeld. Weniger als 18 Prozent der Bürger Sachsen-Anhalts  –  dem Kernland der Reformation  –  sind Kirchenmitglieder.

In einem IDEA-Interview bekannte der Politiker: „Einen Sonntag ohne Gottesdienst würde ich nicht aushalten. Dagegen scheint es für viele Protestanten zur Freiheit eines Christenmenschen zu gehören, jeden Sonntag neu zu entscheiden, ob man zum Gottesdienst geht oder nicht.“

Siegbert Stocker und Willi Ehret sind „Märtyrer des Jahres“

Zwei Christen, die aus ihrem Glauben heraus den Ärmsten dienten und dafür mit dem Leben bezahlten, sind für die IDEA-Redaktion die „Märtyrer des Jahres“:  Siegbert Stocker und Willi Ehret.

Am 5. September 2011 wurden ihre Leichen nördlich der afghanischen Hauptstadt Kabul gefunden. Wahrscheinlich wurden sie Opfer eines Raubmordes. Stocker, der zur evangelischen Christusträger-Bruderschaft (Triefenstein bei Würzburg) gehörte, bildete in Kabul Jugendliche zu Metallbauern aus. Ehret leitete ein Landwirtschaftsprogramm in Afghanistan.



Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s