Babykörbchen in Hannover: Das Findelkind ist wohlauf

Aus einem Bericht der evangelischen Nachrichtenagentur IDEA:

Einem Säugling, der am Tag vor Heiligabend anonym im Babykörbchen des Friederikenstifts in Hannover abgelegt wurde, geht es gut. Das Mädchen, das schon einige Tage alt war, ist in einem Kinderkrankenhaus untersucht worden.

Die Mutter hat sich bisher noch nicht gemeldet. Die Eltern haben acht Wochen Zeit, sich zu melden; danach wird das Kind zur Adoption freigegeben.

Achim Balkhoff, Sprecher der Diakonischen Dienste Hannover, bestätigte am 29. Dezember 2011, dass das Kind wohlauf sei. Das Babykörbchen war vor zehn Jahren vom evangelischen Netzwerk „Mirjam“ auf Initiative der damaligen Landesbischöfin Margot Käßmann eingerichtet worden.

Seither wurden neun Neugeborene dort abgelegt. Vier Mütter haben ihre Kinder später wieder aufgenommen; fünf Kinder wachsen bei Adoptiveltern auf. Zudem war im Jahr 2008 ein Säugling tot vor dem Babykörbchen aufgefunden worden, weil der Mechanismus der Klappe nicht funktioniert hatte.

Zum Netzwerk für Schwangere in Not, das jetzt „Notruf Mirjam“ heißt, gehören auch Wohn- und Ausbildungsangebote sowie ein kostenloses und rund um die Uhr besetztes Notruftelefon (0800-6050040). Das Angebot wird vom Landesverein für Innere Mission getragen.

Nach Angaben des Geschäftsführers, Pastor Heino Masemann, sollen ähnliche Einrichtungen auch an anderen Orten Niedersachsens entstehen, etwa in Emden (Ostfriesland). In Braunschweig und Hamburg gibt es bereits „Babykörbchen“.

Seit 1999 wird in Deutschland von kirchlichen und freien Initiativen sowie von Krankenhäusern die Möglichkeit zur anonymen Kindesabgabe (Babykörbchen) und Geburt angeboten. Nach Schätzungen wurden seither etwa 300 bis 500 „Findelkinder“ geboren.



Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s