Medjugorje: Irrungen und Wirrungen von Pater Tomislav Vlasic

Pater Tomislav Vlasic war von August 1981 bis 1984 Ortspfarrer von Medjugorje und geistlicher Leiter der dortigen „Seher“.

Vlasic ist ebenso wie sein Amtsvorgänger P.  Jozo Zovko Franziskaner und Anhänger der Charismatischen Bewegung; er leitete schon vor Beginn der „Erscheinungen“ entsprechende „Gebetsgruppen“ und Treffen.

Am 28.2.1982 bestätigte die „Gospa“ (Name der Marienerscheinung) genau diesen Geistlichen, indem sie zu den „Sehern“ sagte:  „Ihr habt Tomislav viel zu verdanken, weil er euch so gut führt.“  (Quelle: „Medjugorje verstehen“ von D. Foley, S. 172 und S. 481)

Damals war der Franziskaner bereits seit 5 Jahren Vater eines Sohnes, den er mit einer Nonne 1976 gezeugt hatte. Er wollte sich aber nicht um Mutter und Sohn kümmern, sondern blieb weiterhin im Orden.

Foto: Dr. Bernd F. Pelz

Foto: Dr. Bernd F. Pelz

1985 setzt ihn der zuständige Bischof Zanic als Pfarrer der Pfarrgemeinde Medjugorje ab und verbietet ihm das Predigen und das Zelebrieren der hl. Messe.

Seit 1985 behauptet P. Vlasic, besondere Botschaften von Christus und der Madonna zu erhalten, wobei es um die Gründung einer männlich-weiblich gemischten Ordensgemeinschaft gehe.

1988 gründet er in Italien eine Kommunität aus Männern und Frauen, die sich „Königin des Friedens“ nennt (einer der Ehrentitel für die Gospa).

Mit der deutschen Medju-Anhängerin Agnes Heupel lebt er in „mystischer Ehe“, die freilich sexuelle Intimitäten einschließt.

Zunächst behauptet die Medju-Seherin Marija, daß diese „geistliche“ Gemeinschaft der „Plan der Madonna“ sei, widerruft dies aber später, als die für einen Orden wenig angemessenen Vorgänge immer offensichtlicher werden; sie erklärt nunmehr, daß sie von Pater Vlasic zu ihrer ersten unwahren Erklärung gedrängt worden sei.

Anfang 2008 reißt auch dem Vatikan der Geduldsfaden:

Der Generalminister der Franziskaner, Pater J.R. Cargallo, und der Präfekt der Glaubenskongregation, Kardinal W. Levada, unterzeichnen ein Dokument, das den ungehorsamen Franziskaner verpflichtet, jede Verbindung zur  Gemeinschaft „Königin des Friedens“ aufzugeben. Das Predigten und die Spendung des Bußsakramentes werden ihm strikt untersagt.

Pater Vlasic verweigert jedoch den Gehorsam und hält sich nicht an die kirchlichen Auflagen.

Im Juli 2009 wird öffentlich bekannt, daß Pater Vlasic „in den Laienstand zurückversetzt“ und aus dem Franziskanerorden entlassen wurde.

Papst Benedikt XVI. untersagt P.  Vlasic unter Androhung der Exkommunikation jede Ausübung einer seelsorglichen oder apostolatischen Tätigkeit, verfügt zudem ein striktes Verbot, Erklärungen zu religiösen Sachverhalten  – insbesondere zu den Vorgängen in Medjugorje  – abzugeben.  (Vgl. Foley, S. 480 f.)

Quelle: Sachbuch „Medjugorje verstehen“ von Donal A. Foley (Dominus-Verlag 2011)


4 Kommentare on “Medjugorje: Irrungen und Wirrungen von Pater Tomislav Vlasic”

  1. Carolus sagt:

    Zur Info, sine ira et studio:
    http://tvthek.orf.at/programs/1193-Kreuz—Quer/episodes/3456743-kreuz-und-quer
    (bis nächsten Di verfügbar)
    „Wunder“: ab 40:30 Medjugorje, P. Andreas Resch, Innsbruck

    Gefällt mir

  2. mark waterinckx sagt:

    Die 3 grossen ofm-Verteidiger und Leiter in Medjugorje :

    1° P.Slavko Barbaric(+) ist suspendiert und verbannt von Med.

    2° P.Jozo Zovko ist 3x suspendiert und verbannt von Med.

    3° ex-P.Tomislav Vlasic ist suspendiert, verbannt und laiisiert.

    Klar genug?

    Gefällt mir

  3. Robert Böttcher sagt:

    @Ralf lass dich von Verleumdungen nicht täuschen!!!

    Gefällt mir

  4. Ralf sagt:

    …soviel zu den hochgelobten „Früchten“ von Medjugorje…;-)

    Gefällt mir


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s