Bürgerrechtler in Kuba setzen Hoffnungen auf Papstbesuch

Berta Soler, Sprecherin der Gefangenenhilfsorganisation „Damen in Weiß“ (Damas de Blanco), setzt große Hoffnung auf den Besuch von Papst Benedikt XVI, im kommunistischen Kuba, der vom 26. bis 28. März 2012  stattfinden soll.

Die christliche Bürgerrechtlerin erhielt von Nuntius Bruno Musaro, dem Abgesandten des Vatikan in Kuba, eine Audienz. „Wir glauben fest daran, daß er sich für das Wohlergehen und die Freilassung vieler politischer Gefangener einsetzen wird, wenn wir ihn darum bitten. Wir unterhielten uns eine halbe Stunde lang und seine Exzellenz war sehr aufgeschlossen“, so Berta Soler nach dem Treffen mit dem Nuntius, bei dem auch Maria Laura Labrada zugegen war, die Tochter der 2011 verstorbenen Mitbegründerin und Wortführerin Laura Pollán.

„Als wir gingen, waren wir glücklich und voller Hoffnung“. „Er war sehr betroffen, dass die „Damen in Weiß“ und andere Menschen- und Bürgerrechtsbewegungen Repressalien ausgesetzt sind, hat aber auch gesagt, dass der Papst ein sehr dichtes Programm hat.“

Papst Benedikt wird auf seiner zweiten Lateinamerika-Reise u.a. Gottesdienste in Santiago de Cuba und Havanna abhalten, wo er auch Präsident Raúl Castro (den kommunistischen Diktator) treffen wird.

Die in Frankfurt ansässige IGFM (Internationale Gesellschaft für Menschenrechte), die auf Kuba mit einer eigenen Arbeitsgruppe vertreten ist, bittet das Oberhaupt der kath. Kirche, eine Delegation der „Damen in Weiß“ und der christlichen Sozialbewegung zu empfangen und damit die Solidarität der katholischen Kirche mit kubanischen Bürgerrechtlern zu bekunden.

Die IGFM unterstützt den gewaltlosen Einsatz der „Damen in Weiß“ seit der Gründung dieser Gefangenenhilfsorganisation 2003. Im Jahr 2005 wurden die „Damen in Weiß“ mit dem Sacharow-Preis des Europäischen Parlaments für geistige Freiheit ausgezeichnet. Auch Oswaldo Paya, Gründer der christlichen Sozialbewegung auf Kuba, wurde von Europäischen Parlament mit dem Sacharow-Preis ausgezeichnet.

Weitere Infos zur Menschenrechtslage in Kuba: http://www.igfm.de/Kuba.456.0.html


3 Kommentare on “Bürgerrechtler in Kuba setzen Hoffnungen auf Papstbesuch”

  1. Da ich die ganze Zeit bei Facebook bin, meine kurze Frage: Gibt es schon eine Facebook Fan Page?

    Gefällt mir

  2. Fabian sagt:

    Nette Seite, mundet mir.

    Gefällt mir


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s