Evangelischer Direktor mahnt zur Besonnenheit in der Affäre Wulff

Gegen Parteien- und Mediengezänk im Zusammenhang mit der Causa Wulff erhebt der Direktor des Evangelischen Marienstifts in Braunschweig, Burkhard Budde, seine Stimme. Er warnt vor Selbstgerechtigkeit und Heuchelei und ruft zu einem offenen, ehrlichen und selbstkritischen Dialog auf.

„Wer im Glashaus des politischen, wirtschaftlichen oder kulturellen Lebens sitzt, sollte nicht selbstgerecht oder heuchlerisch mit Steinen werfen, damit er sich nicht selbst oder andere sowie das Haus der demokratischen und sozialen Rechtsstaates beschädigt“, schreibt Budde.

Wer durch eine „feindselige, gehässige oder neidische Brille“ schaue und ein „Haar in der Suppe“ des stets unvollkommenen politischen und gesellschaftlichen Lebens suche, finde nicht nur fremde Schwächen und Fehler, sondern auch „eigene Haare“.

Freilich hätten politisch Verantwortliche eine Vorbildfunktion; sie müßten sich kritische Fragen und faire Transparenz gefallen lassen.

Laut Budde kommt es in einer solchen Auseinandersetzung auch auf Stilfragen an. Besonnenheit und Wertschätzung seien erste Schritte zur Problemlösung. Wer aufrichtig und lernbereit sei, habe eine zweite Chance verdient.

Führungspersonen müßten keine Superstars sein, auch keine Moralapostel, Machtmenschen oder Strippenzieher, die nur ihre eigenen Interessen verfolgen.

Vielmehr sollten sie die Gesetze achten, im Leben verwurzelt sein und „einen Kompass lebensdienlicher Werte wie Fairness, Ehrlichkeit, Zuverlässigkeit und Verantwortung kennen und vorleben“.

Das Marienstift, dem Budde vorsteht, umfaßt ein Krankenhaus, ein Altenpflegeheim, Ausbildungsstätten und Wohnungen sowie ein Mutterhaus und eine Kirche. Insgesamt beschäftigt die 1870 gegründete Stiftung etwa 650 Mitarbeiter.

Quelle: evangelische Nachrichtenagentur IDEA



Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s