Nigeria: über 150 Todesopfer durch Bombenanschläge von „Boko Haram“

Bei mehreren Bombenanschlägen in der nigerianischen Stadt Kano sind mindestens 156 Menschen ermordet worden. Dies berichtet der US-Fernsehsender CNN.
Offizielle Stellen waren nach der Anschlagsserie in der zweitgrößten Stadt Nigerias zunächst von sieben Todesopfern ausgegangen. Die Drahtzieher der Anschläge bekannten sich unterdessen im nigerianischen Fernsehen zu dem Verbrechen.

Die islamische Organisation „Boko Haram“ bezeichnete die Bombenanschläge als „Vergeltungsmaßnahme“ für die jüngsten Verhaftungen von Mitgliedern der Gruppe, nachdem diese zuvor mehrfach Massenmorde unter Christen und Anschläge auf Kirchen verübt hatten.

Boko Haram fordert die Einführung des islamischen Religionsgesetzes der Scharia in ganz Nigeria.

Am Freitag, den 20.1.2012, waren Polizeigebäude und Einwanderungsbüros von Bombenangriffen erschüttert worden.



Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s