Rot-China: Zwei wehrlose, verwundete Tibeter in den Bergen erschossen

Wie jetzt bekannt wurde, erschossen am 9. Februar 2012 Mitglieder der chinesischen Polizei zwei verwundete Tibeter, Yeshi Rigsel (40 J.) und Yeshi Samdup (38 J.):

Beide Männer hatten bei Protesten am ersten Tag des chinesischen Neujahrs (23. Januar) im Bezirk Drango Schußverletzungen erlitten. Wie die Internationale Gesellschaft für Menschenrechte (IGFM) berichtet, stammen sie aus einer Nomadenfamilie aus Norpa und waren nach der gewalttätigen Niederschlagung der Proteste in die Berge geflohen.

Nach Tagen der Fahndung wurden sie von der Polizei aufgespürt; sie erschoß die zwei wehrlosen und verwundeten Tibeter am 9. Februar 2012.

Die IGFM ist entsetzt, daß im Jahre 2012 von chinesischer Seite erneut gewaltsame Angriffe auf Tibeter ausgehen und fordert die Europäische Union dringend auf, gegenüber der kommunistischen Pekinger Führung für die Menschenrechte der Tibeter einzutreten.

Geschichtspolitischer Hintergrund TIBET:

Am 7. Oktober 1950 marschierte Chinas kommunistische „Volksbefreiungsarmee“ in den Nachbarstaat Tibet ein und setzte bis 1959 schrittweise die Souveränität Tibets außer Kraft.

Im März 1959 schlug die „Volksbefreiungsarmee“ einen Aufstand der Tibeter blutig nieder, nachdem diese gegen die chinesische Gewaltherrschaft und den Verlust ihrer Souveränität demonstriert hatten. Nach Ende der Militäraktion waren schätzungsweise 80.000 Tote auf tibetischer Seite zu beklagen.

Es folgten Jahrzehnte des roten Terrors, der bis heute anhält.

Während der Kulturrevolution von 1966 bis etwa 1976 litt Tibet besonders hart: Bis zu 90 Prozent aller religiösen Einrichtungen wurden zerstört, viele tibetisch-buddhistischen Mönche mißhandelt oder ermordet.

Weitere Infos zur Menschenrechtslage in China: http://www.igfm.de/Menschenrechte-in-der-VR-China.485.0.html



Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s