Drei FILME und GORIA-TV zum Kreuze-Marsch in Münster am 10.3.2012

Der Kurzfilm dokumentiert den Beginn des Gebetszugs der Lebensrechtler ab dem Marienplatz (St-Ägidii-Kirche), die massiven Störungen von ultralinker Seite, die starke Polizeipräsenz zum Schutz der Demonstrationsfreiheit  – und das friedliche, besonnene Beten und Singen der Christen.

Dieses Video zeigt ebenfalls die 1000-Kreuze-Aktion in Münster, wobei man mehrfach die Parole der Störer hört: „Kein Gott, kein Staat, kein Patriarchat!“ (manchmal brüllten sie auch: „Kein Gott, kein Staat, kein Vaterland – Abtreibung in Frauenhand!“).  –  Zudem sieht man im ersten Teil des Films die erstaunten Gesichter von Passanten, die sich diese ungewöhnlichen „Vorgänge“ nicht ganz erklären können.

Diese interessante Kurz-Doku wurde von Caroline Stollmeier (http://moralblog.de/) gefilmt:

Der folgende Link führt zu einem relativ ausführlichen Film auf Gloria-TV und dokumentiert zunächst die Ansprache, die EuroProLife-Chef Wolfgang Hering auf dem Marienplatz an die Lebensrechtler richtete; darin betonte er die Friedlichkeit des Anliegens und erwähnte, daß die linksradikalen Störer ebenfalls „Gottes kostbare Kinder“ sind; er empfahl sie der Fürbitte aller Anwesenden. –  Danach zeigt das Video den Verlauf des Gebetszugs, die lautstarken Randale der Protestler und den Abschluß der Mahnwache auf dem Domplatz von Münster  –  bitte auf den folgenden LINK klicken:

FILM: Linksradikale Stör-Aktionen gegen Lebensrechtler in Münster

Am 12.3.2012 brachte GLORIA-TV die Ereignisse in Münster mit unseren Fotos als erste von vier Meldungen auf ihrem Nachrichtensender:

NACHRICHT über den Gebetszug auf GORIA-TV (kath. Internet-Fernsehen)


8 Kommentare on “Drei FILME und GORIA-TV zum Kreuze-Marsch in Münster am 10.3.2012”

  1. Carolus sagt:

    Danke für die Dokumentation! Hut ab vor den Lebensschützern, insbesondere den jungen Christen, die unbeirrt an vorderster Front für unser aller Auftrag eingestanden sind! Dank an die Polizei, die die Ordnung zu wahren in der Lage und auch willens war. Und Herr, vergib den fanatischen linken Ultras, denn sie wissen nicht, was sie tun!

    Gefällt mir

  2. G.Weber sagt:

    Die „Stasi“ wütet noch sehr…

    Gefällt mir

  3. Christel Koppehele sagt:

    Eine herzerschütternde Aktion, der „Löwe von Münster“ wird sich im Himmel gefreut
    haben ! Welcher Haß schlägt Christen entgegen, die es heute noch wagen, ihre
    Glaubenspositionen in der Öffentlichkeit zur Geltung zu bringen !! – Die allumfassende
    „heilige Kuh Toleranz“ wird zum wütenden Stier, um Christen auf die Hörner zu nehmen,
    die es überhaupt noch wagen, die 10 Gebote, die Ehre Gottes und die Menschenwürde
    zu verteidigen. – Ohne ein großes Polizeiaufgebot würden sie tätlich angegriffen –
    Das nenne ich „Dämokratie“, wo alle Formen der Unzucht von den Medien hofiert werden. Die Zahl der getöteten Kinder im Mutterleib geht in die Millionen. Wo bleibt die Stimme der Kirchenfürsten?
    Erzbischof Johannes Dyba hat keinen Nachfolger. – Warum fand die Abschlußkundgebung
    und der Gesang: „Großer Gott, wir loben Dich!“ nicht im katholischen Dom statt ?

    Vor vielen Jahren, als mein Mann Harald, unser Sohn Matthias und einige Freunde – Bilder und Plakate von getöteten Ungeborenen u.a. auch vor unserer kath. Kirche St. Bernard aufstellten, wurden wir telefonisch von Pfarrer Czodor nicht etwa gelobt, sondern…v e r w a r n t ! – Wir entfernten die Bilder aber nicht. Am nächsten Tag waren sie wütend zerrissen worden. Es fragt sich, ob Pfr. Czodor + , der nach ZEN meditierte, sich und seinen falschen Frieden dadurch gefährdet sah ? Man wird noch fragen dürfen. –
    C h r i s t u s v i n c i t !

    Gefällt mir

    • Ralf sagt:

      Zitat
      „heilige Kuh Toleranz“ wird zum wütenden Stier, um Christen auf die Hörner zu nehmen…
      Zitat-Ende
      Hervorragender Vergleich…und Kommentar…so habe ich das noch nicht gehört und ich werde mir das merken…;-)

      Gefällt mir

  4. […] Deutschlandbesuch Youtube-FILME der 1000-Kreuze-Aktion in Münster am 10.3.2012 […]

    Gefällt mir

  5. @ „Ultralinke“

    Zunächst mal: Dass DU deine (genau, nur „Parolen“ -q.e.d.!- propagierende) Meinung hier frei sagen darfst, das spricht FÜR charismatismus.wordpress.com! Dass aber LEBENSSCHÜTZER ihre Meinung auf ProChoice-Blogs NICHT frei äußern dürfen (sondern sofort gelöscht/gesperrt werden), dass spricht gegen EUCH und EURE Bewegung!

    Passender ist übrigens:
    “Lebensschutz ist Kinderrecht, bei ‚Anti’Fa da wird uns schlecht” und “Für Meinungsfreiheit für das Leben, Mörder und Zensoren von der Straße fegen”.

    Gefällt mir

  6. "Ultralinke" sagt:

    Falls ein paar Parolen nicht angekommen sind: „Abtreibung ist Frauenrecht, bei prolife da wird uns schlecht“ und „Für die Freiheit für das Leben, Fundis von der Straße fegen“.

    Gefällt mir


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s