Ägypten: Islamisch geprägtes Parlament verabschiedet israelfeindliches Manifest

Rabiate Kampfansage gegen den jüdischen Staat: „Israel ist der erste Feind Ägyptens“

Das ägyptische Parlament hat die eigene Regierung in Kairo dazu aufgefordert, den israelischen Botschafter im Land auszuweisen. Die Abgeordneten verabschiedeten am Montag eine entsprechende anti-israelische Erklärung.

„Ägypten wird nie der Freund, Partner oder Verbündete des zionistischen Gebildes sein, das wir als ersten Feind Ägyptens und der arabischen Nation sehen“, heißt es in dem Dokument.

Darin fordern die Abgeordneten die Regierung auf, „alle Beziehungen und Vereinbarungen mit diesem Feind zu revidieren“. Die Regierung solle zudem mit sofortiger Wirkung die Gasexporte nach Israel stoppen und ihren Botschafter aus Tel Aviv zurückziehen.

In der Erklärung verlangen die Mitglieder des Unterhauses eine Unterstützung für den palästinensischen Widerstand in all seinen Formen.

Der Tageszeitung „Jerusalem Post“ zufolge wurden diese Forderungen von der Diktatur im Iran begrüßt. Der Schritt sei eine „natürliche und logische“ Reaktion auf die „Verbrechen des zionistischen Regimes“, erklärte Ramin Mehmanparast, der Sprecher des iranischen Außenministeriums.

Sind das nun die alles andere als friedlichen Früchte des vielgepriesenen „arabischen Frühlings“?



Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s