Wettbewerb für „Beste Predigt 2012“ und Auszeichnung für „Pfingstpredigt“

„Verlag für die Deutsche Wirtschaft“ schreibt zum 13. Mal den „Predigtpreis“ aus

Der „Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG“ in Bonn schreibt erneut den ökumenischen „Predigtpreis“ aus. Bis zum 15. Juli 2012 können Predigten eingesandt werden, die innerhalb der letzten zwei Jahre gehalten wurden.

Die Auszeichnung wird in den Kategorien „Lebenswerk“ sowie „Beste Predigt 2012“ verliehen. Zusätzlich vergibt die Jury in diesem Jahr einen Sonderpreis in der Kategorie „Beste Predigt zum Pfingstfest“.

Mit der 2000 erstmals vergebenen Auszeichnung will der Verlag die Redekunst in den Kirchen fördern.  Der Preis wird verliehen für deutschsprachige Predigten, die einen hervorragenden Beitrag zur Redekultur in Kirchen und kirchlichen Institutionen leisten und durch ihren theologischen Gehalt, ihre biblische Fundierung, ihre Erfahrungsnähe und Glaubwürdigkeit überzeugen.

Die 12-köpfige Jury umfaßt Theologen sowie Publizisten, darunter Frauen und Männer; sie steht unter dem Vorsitz von Pfarrer Udo Hahn, dem Direktor der Evangelischen Akademie Tutzing. Die Preisverleihung findet am Buß- und Bettag, Mittwoch, 21. November 2012 in der Bonner Schloßkirche (Universitätskirche) statt.

Die nicht dotierte Auszeichnung besteht aus einer Bronze-Skulptur.

Hierzu die Info-Webseite: http://www.predigtpreis.de/

Quelle: http://www.jesus.ch



Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s