Lutherischer Pfarrer: Fronleichnam ist auch etwas für evangelische Christen

Nachdem evangelikal-pietistische Gemeinschaften in schwäbischen Regionen schon seit Jahrzehnten den Fronleichnamstag als „Christusfest“ feiern,  geht ein lutherischer Pastor noch einen Schritt weiter, wie die evangelische Nachrichtenagentur IDEA berichtet: 

Auch Lutheraner sollten das katholische Hochfest „Fronleichnam“ begehen  –  zwar nicht mit Prozessionen, aber mit Gottesdiensten. Dafür plädiert der lutherische Pfarrer Jürgen Diestelmann (siehe Foto) aus Braunschweig.  Pfr. Jürgen Diestelmann

Die kirchengeschichtliche Situation habe sich verändert  –  und Lutheraner brauchten sich ihrer Nähe zum katholischen Glauben nicht mehr zu schämen, erklärte der ev. Pastor.

Nach den versöhnlichen Worten von Papst Benedikt XVI. im vergangenen September im Erfurter Augustinerkloster könne das Fronleichnamsfest „kaum noch als gegen die Lutheraner gerichtetes Kampfmittel“ betrachtet werden, wie es zur Zeit der Gegenreformation der Fall gewesen sei.“

Unsere Anmerkung hierzu: Das Fronleichnamsfest war offiziell nie ein antiprotestantisches „Kampfmittel“, zumal es aus dem 13. Jahrhundert stammt, also bereits Jahrhunderte  v o r  der Reformation eingeführt wurde.

Daß Fronleichnam von evangelischer Seite mitunter als „demonstrativ“ katholisches Fest –   vielleicht wegen der öffentlichen Prozessionen  – (miß)verstanden wurde, steht auf einem anderen Blatt.

Es mag überdies Katholiken gegeben haben, die sich gegenüber Protestanten irreführend geäußert oder verhalten haben. Dies ändert aber nichts an der amtlichen katholischen Intention (Absicht, Zielsetzung), die allein darauf gerichtet ist, durch das Fronleichnamsfest das heilige Altarsakrament einmal jährlich in besonderer Weise öffentlich zu verehren und zu feiern.  ????????????????????????????????????????????

Das Andenken an das letzte Abendmahl Christi findet zwar auch an Gründonnerstag statt, doch ist dieser Tag durch die Karwoche (einen Tag vor Karfreitag!) ernst und besinnlich geprägt  – und nicht froh-feierlich wie Fronleichnam.

Nun weiter mit dem Bericht aus IDEA:

„An Fronleichnam wird die leibliche Gegenwart Jesu Christi im Abendmahl gefeiert. Nach katholischer Tradition wird ferner bei Prozessionen Christus in Gestalt der geweihten Hostie in einer Monstranz durch Stadt, Flur und Wald geführt. (…)

Am diesjährigen Fronleichnamstermin, dem 7. Juni, wird in der evangelisch-lutherischen Gemeinde St. Ulrici-Brüdern in Braunschweig eine Hochmesse abgehalten. Dort war Diestelmann von 1975 bis 1990 als Pfarrer tätig.

Der Gottesdienst findet im Rahmen der alljährlichen Besinnungstage des evangelischen Mörlin-Vereins statt, der nach dem Luther-Schüler Joachim Mörlin (1514-1571) benannt ist. In vorigen Jahren wurden die Tage im Schloss Mansfeld (Sachsen-Anhalt) abgehalten, das zurzeit renoviert wird.“

Quelle: www.idea.de

Eucharistie-Gemälde: Evita Gründler

Advertisements

2 Kommentare on “Lutherischer Pfarrer: Fronleichnam ist auch etwas für evangelische Christen”

  1. Vitellia sagt:

    Das ist ein guter Beitrag und eine gute Einstellung von Herrn Pfarrer Diestelmann!

    Aufeinander zugehen, statt Spaltung.
    Es gibt nur einen Gott, nur unsere Wege zu ihm sind verschieden.
    Diese sollten wir in Frieden miteinander gehen und Gemeinsamkeiten suchen.
    Unser kath. Glaube bleibt bestehen, so lange wir willens sind zu glauben und so lange es den
    Papst gibt.
    Bei den Protestanten ist es genauso, ihr Papst ist Martin Luther.

    Gefällt mir

  2. In meinem Buch „Einladung zu Wort und Sakrament“ habe ich auch auf die Geschichte des Fronleichnamsfestes Bezug genommen und dargestellt, daß dies Fest durch das Concilium Tridentini leider sehr bewußt als Kampfmittel gegen die Protestanten eingesetzt wurde. Gott sei Dank, daß Papst Benedikt heute ganz anders redet:Wir sollen uns dessen freuen, was gemeinsam geblieben ist. Für Lutheraner bedeutet dies, daß wir uns über die Gemeinsamkeit im Bekenntnis zum Geheimnis der leiblichen Gegenwart Christi im Sakrament freuen.
    „Einladung zu Wort und Sakrament Fünf Kapitel über die lutherische Messe“
    Verlag Pro Business Berlin – ISBN 978-3-863386-196-4

    Gefällt mir


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s