Papst Benedikt: Kirche steht im „Kampf gegen das Böse“

„Das Böse kann sich auch als das Gute verkleiden…“

Etwas verspätet  –  der eigentliche Termin war schon im April  –  hat Papst Benedikt seinen 85. Geburtstag jetzt auch mit den Kurienkardinälen in Rom gefeiert. Er lud sie am heutigen Montag zu einem Mittagessen in den „Palazzo Apostolico“ (Apostolischen Palast) ein.

In seiner Stegreif-Rede sagte der Papst:

„Ich danke vor allem dem HERRN für die vielen Jahre, die er mir zugestanden hat  –  Jahre voller Tage der Freude, herrliche Zeiten, aber auch dunkle Nächte. Im Rückblick versteht man dann, dass auch die Nächte nötig und gut waren und ebenfalls ein Grund zum Danken sind.

Der Begriff „kämpfende Kirche“ ist heute etwas aus der Mode gekommen, aber er trifft schon zu: Wir sehen, wie das Böse die Welt beherrschen will, und dass es nötig ist, in den Kampf gegen das Böse einzutreten.“

Das Böse trete, so Benedikt, in vielerlei Formen auf  –  darunter auch „als das Gute verkleidet.

Der heilige Augustinus habe treffend geschrieben, daß die ganze Geschichte ein Kampf zwischen zwei Arten von Liebe sei: Auf der einen Seite stehe die Eigenliebe bis hin zur Verachtung Gottes, auf der anderen stehe die Liebe Gottes bis hin zur Selbstentäußerung und Selbsthingabe.

„Wir stehen in diesem Kampf  –  und in diesem Kampf ist es sehr wichtig, Freunde zu haben. Ich fühle mich im Kardinalskollegium von Freunden umgeben, das sind meine Freunde, hier fühle ich mich zuhause, und in dieser Gesellschaft großer Freunde, die mit mir zusammen für den HERRN eintreten, fühle ich mich sicher. Danke für diese Freundschaft!“

Wir gehören zum Team des HERRN  –  und damit immer zum Siegerteam“, so Papst Benedikt wörtlich.
Hintergrund
Benedikt XVI. hatte am 16. April seinen Geburtstag und am 19. April den Jahrestag seiner Papstwahl begangen. Das Essen mit den Kardinälen war mit Blick auf den Termin- und Arbeitskalender des Papstes auf den heutigen Montag gelegt worden.

Quelle: Radio Vatikan



Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s