Kuba: Kuba muß sich vor Anti-Folter-Komitee der UN verantworten

Seit Dienstag muß sich die kommunistische Diktatur in Kuba vor dem Antifolterkomitee der Vereinten Nationen (CAT) im Genf verantworten.

Wie die Internationale Gesellschaft für Menschenrechte (IGFM) berichtet, stehen dabei der Tod politischer Gefangener, Mißhandlungen und unmenschliche Haftbedingungen in Kubas Gefängnissen im Mittelpunkt.

Das 10-köpfige Komitee überwacht die Umsetzung der von Kuba 1995 ratifizierten UN-Anti-Folter-Konvention.

Kubas Regierung wurde vom Antifolterkomitee u.a.  aufgefordert, die Umstände des Todes der im Gefängnis verstorbenen Dissidenten Wilman Mendoza, Orlando Zapata und Juan Soto zu klären.

Während Mendoza und Tamayo während eines Hungerstreiks gegen ihre willkürliche Inhaftierung verstarben und damit zu Galionsfiguren der kubanischen Demokratiebewegung wurden, erlag Juan Soto seinen Verletzungen, nachdem er von Sicherheitsbeamten mißhandelt wurde.

Die IGFM, die auf Kuba mit einer eigenen Arbeitsgruppe vertreten ist, begrüßt die Untersuchungen des Antifolterkomitees und verweist darauf, daß der IGFM zehn Videofilme vorliegen, die die untragbaren Haftbedingungen in Havannas Gefängnis Combinado del Este belegen.

In dem berüchtigten Gefängnis sind nach Informationen der IGFM derzeit etwa 5.000 Häftlinge zusammengepfercht, darunter zahlreiche politische Gefangene.

Die Videofilme wurden im Januar 2012 von Gefangenen aus anderen lateinamerikanischen Staaten aufgenommen und dokumentieren unter anderem verschimmelte Löcher auf den Böden der Zellen, die als Toiletten dienen, und undichte Rohre, aus denen unablässig Abwasser spritzt. Auch werden ungenießbares Essen und eine so genannte „Strafzelle“ von nur etwa 1×3 Metern gezeigt, in die bis zu vier Gefangene gepfercht werden.


Weitere Infos zur Menschenrechtslage in Kuba:
http://www.igfm.de/Kuba.456.0.html



Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s