Gerichtlicher Sieg der Piusbruderschaft über das saarländische Bildungsministerium

Wie die Saarbrücker Zeitung vom 18.5.2012 berichtete, hat das Verwaltungsgericht in Saarlouis das Verlangen des saarl. Bildungsministeriums, die beiden Piusbrüder-Schulen in Saarbrücken-Fechingen zu schließen, am 17. Mai erneut zurückgewiesen.

Das Ministerium will die Grund- und Realschule der traditionsorientierten Piusbruderschaft St. Pius X. in Saarbrücken-Fechingen zum Ende des Schuljahres schließen lassen, weil angeblich „die Zuverlässigkeit des Trägers nicht mehr gewährleistet“ sei.  (Der Trägerverein ist der piusbewegte „Schulverein Don Bosco.“)

Das Verwaltungsgericht sieht dies anders, weil Mängel im Betrieb der betroffenen Schulen nicht festgestellt worden seien.  Zudem folgte das Gericht nicht der Ansicht des Ministeriums, daß die Unterrichtung eines Sohnes und eines Neffen des Schulleiters durch diesen der Schule anzukreiden sei; dies komme auch in anderen Schulen vor, erklärten die Richter. 

Quelle: Saarbrücker Zeitung



Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s