Pfingstlied: O komm, Du Geist der Wahrheit

 

  O komm, Du Geist der Wahrheit,
und kehre bei uns ein,
verbreite Licht und Klarheit,
verbanne Trug und Schein.

Gieß aus dein heilig Feuer,
rühr Herz und Lippen an,
daß jeglicher getreuer
den HERRN bekennen kann.

 O Du, den unser größter
Regent uns zugesagt:
komm zu uns, werter Tröster,
und mach uns unverzagt.

Gib uns in dieser schlaffen
und glaubensarmen Zeit
die scharf geschliffnen Waffen
der ersten Christenheit.

Unglaub und Torheit brüsten
sich frecher jetzt als je;
darum willst Du uns ausrüsten
mit Waffen aus der Höh.

Du willst uns Kraft verleihen,
Geduld und Glaubenstreu –
und willst uns ganz befreien
von aller Menschenscheu.

 Du Heilger Geist, bereite
ein Pfingstfest nah und fern;
mit Deiner Kraft begleite
das Zeugnis für den HERRN.

O öffne Du die Herzen
der Welt und uns den Mund,
daß wir in Freud und Schmerzen
das Heil ihr machen kund.

 Philipp Spitta (1801 – 1859)

Foto: Dr. Eberhard Heller



One Comment on “Pfingstlied: O komm, Du Geist der Wahrheit”

  1. Diener Christi sagt:

    Oh ja, dies Gebet um den Geist der Wahrheit haben sie Frau Küble und ihre Gleichgesinnten bitter nötig. Den ihr urteilt nur dem Schein und Wunschdenken nach, ohne Gottes Weisheit, deshalb ist euer urteilen so ungerecht!!!

    Liken


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s