Glaubenskongregation kritisiert Buch „Just Love“ einer US-Ordensfrau über Sexualethik

Die vatikanische Glaubenskongregation hat schwere inhaltliche Mängel an einem Buch über Sexualethik festgestellt, das eine amerikanische Theologin und Ordensschwester veröffentlichte.

Die Autorin ignoriere die „beständigen Äußerungen des Lehramtes“, ihr Werk beinhalte irrige Auffassungen, die den Gläubigen „schweren Schaden“ zufügen könnten, heißt es in einer fünf Seite langen Note der Glaubenskongregation, die der vatikanische Pressesaal am heutigen Montag bekanntgab.

Das Buch „Just Love.  – A Framework for Christian Sexual Ethics“ von Schwester Margaret A. Farley, die der Kongregation   der Schwestern der Barmherzigkeit angehört, enthalte „viele   Irrtümer und Zweideutigkeiten“, etwa über Masturbation, homosexuelle Handlungen   bzw. Lebensgemeinschaften, die Unauflöslichkeit der Ehe sowie Scheidung und   Wiederverheiratung.

Die Glaubenskongregation bringt in der Note ihr „tiefes Bedauern“ darüber zum Ausdruck, daß eine Ordensfrau in dem beanstandeten Buch Positionen vertritt, die „in direktem Widerspruch zur katholischen Lehre“ stehen. 

Quelle: Radio Vatikan



Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s