Facebook plant Einbindung von Kindern unter 13 Jahren

Die Online-Plattform Facebook plant offenbar die Einrichtung von Zugängen speziell für Kinder. Das geht aus einem Bericht des „Wall Street Journal“ hervor.
Bis jetzt kann man sich nur bei Facebook anmelden, wenn man mindesten 13 Jahre alt ist. Viele jüngere Nutzer hatten allerdings bei der Anmeldung ganz einfach geschummelt und ein falsches Alter angegeben.
Jetzt prüft Facebook, wie man diese Nutzergruppe ganz legal in das soziale Netzwerk mit einbeziehen könnte.
So wird zum Beispiel über die Verknüpfung von Accounts der Kinder mit denen ihrer Eltern nachgedacht. Auf diese Weise könnten User unter 13 Jahren unter der Aufsicht ihrer Eltern die Funktionen von Facebook nutzen. Die Eltern könnten dann entscheiden, welche „Freundschaften“ ihre Kinder schließen und welche Apps sie auf der Seite nutzen.

Kritik kommt von Datenschützern, welche die Privatsphäre der Kinder gefährdet sehen. Diese müßten im Internet einem besonders starken Schutz genießen.

Quelle: dts-Nachrichtenagentur



Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s