Wollen deutschsprachige Bischöfe die Versöhnung von Rom und „Tradition“ hintertreiben?

Gibt es einen „Notfallplan“ gegen den Verständigungskurs mit der Piusbruderschaft ?

Wie die traditionsorientierte Webseite Summorum Pontificum am heutigen Freitag mitteilt, scheint es eine Art Notfall-Strategie der deutschsprachigen Bischofskonferenzen zu geben, um die von Rom vorangetriebene Versöhnung mit der Priesterbruderschaft St. Pius X. zu blockieren und zu torpedieren.

Sofern diese Behauptungen tatsächlich zutreffen, wäre dies einer der größten kirchenpolitischen Skandale der letzten Jahrzehnte.

Hier folgt der erste Teil des Artikels aus  Summorum Pontificum:

„Wie wir aus allgemein gut unterrichteter Quelle erfahren haben, gehen die Bischöfe der deutschsprachigen Bischofskonferenzen davon aus, daß die Rekonziliation der Priesterbruderschaft St. Pius X. – also die Rückkehr der Bruderschaft in die volle kirchliche Einheit mit dem Papst – unmittelbar bevorsteht.

Zur Vorbereitung darauf haben die Strategen dieser Konferenzen einen derzeit innerhalb und zwischen den Bischofskonferenzen zur Abstimmung zirkulierenden „Notfallplan“ entwickelt, der darauf abzielt, jede Tätigkeit der Bruderschaft in ihrem Amtsbereich unmöglich zu machern. Damit lösen sie sich durch bewußten Ungehorsam aus der vollen Einheit mit dem Bischof von Rom und beschreiten den Weg der rechtlichen Kirchenspaltung.

Nach diesem geheimen Rundschreiben sollen die Mitglieder der beteiligten Bischofskonferenzen auf folgendes Vorgehen verpflichtet werden:….“

Quelle und vollständiger Artikel hier:  http://www.summorum-pontificum.de/meldungen/d-a-ch/78-deutschsprachige-bischoefe-schliessen-sicher-ungehorsamsinitiative-an.html


3 Kommentare on “Wollen deutschsprachige Bischöfe die Versöhnung von Rom und „Tradition“ hintertreiben?”

  1. […] Wollen deutschsprachige Bischöfe die Versöhnung von Rom und “Tradition” hintertreiben? Gibt es einen “Notfallplan” gegen den Verständigungskurs mit der Piusbruderschaft? … […]

    Gefällt mir

  2. Gelobt sei Jesus Christus! sagt:

    EB Zöllitsch empfängt nur Ehebrecher mit weit ausgestreckten Armen. 🙂

    Es wäre auf diesem Hintergrund wirklich gut, wenn die „Pius-Brüder“ das Angebot aus Rom annehmen würden.

    Dann soll es ruhig krachen und vielleicht ist dies dann auch Anlass genug die Kirchenspaltung zu vollziehen, – die ja innerlich schon lange vollzogen ist.

    Die „deutsch-nationale-(Mainzer)Fastfood-Kirche“ hat dann endlich den Grund gefunden sich vom bösen ROM zu trennen, das die mündigen Christen und Bischöfe immer nur bevormunden will und nicht demokratisch an Entscheidungsprozessen teilhaben lässt.

    „Just my two cents!“

    Gefällt mir


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s