ISRAEL: Miss-Wahl der anderen Art: „Hurra, wir leben noch…“

Für Deutschland mag der Donnerstagabend vor allem das EM-Aus bedeutet haben, in Haifa fand dagegen ein anderer Wettbewerb statt:

Umringt von ihren Kindern und Enkeln stellten sich 14 meist hochbetagte Damen einer Miss-Wahl. Gekrönt werden sollte die schönste Überlebende des Holocaust.


Hava Hershkovitz (Foto: AFP)

„Wir haben überlebt, wir haben Familien gegründet  –  und wir sehen sogar recht gut aus – trotz der vielen Jahre. Unter dem Strich ist das unsere Art der Vergeltung“, erläuterte die Siegerin des Wettbewerbs, Hava Hershkovitz, 79 Jahre , ihre Motive für die Teilnahme.

Darüber hinaus wolle sie in der Öffentlichkeit Bewußtsein für die Thematik der Holocaust-Überlebenden in Israel wecken. „Hier geht es nicht in erster Linie um Schönheit“, fügte sie hinzu.

Auch für andere Teilnehmerinnen stand nicht primär der Wettbewerb im Vordergrund: „Ich würde allen anderen auch den Sieg gönnen“, erklärte Genia Shvartzbart, mit 89 Jahren die älteste Teilnehmerin.

Veranstalter des Wettbewerbs war die Organisation „Yad Ezer le-Chaver“, die sich um Bedürfnisse von Holocaust-Überlebenden kümmert.

Quelle: Botschaft des Staates Israel in Berlin



Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s