Jüdischer Journalist Hannes Stein: Arabische Christen müssen auch geschützt werden!

Nicht nur die Geburtskirche, auch die Christen in Bethlehem sollten unter den Schutz der UNESCO gestellt werden. Diese Meinung äußert der deutsch-jüdische Journalist und Buchautor Hannes Stein angesichts der Christenverfolgung in der arabischen Welt in der Wochenzeitung Jüdische Allgemeine.

Die UNESCO, einer Unterorganisation der UNO, hatte die christliche Geburtskirche in Bethlehem unlängst in die Liste des Weltkultur-Erbes aufgenommen, um damit indirekt „Palästina“ als eigenständigen Staat anzuerkennen, wogegen die Israelis protestierten. Die Kontroverse um die Geburtskirche hat also politische Hintergründe.

Stein schreibt in seinem „Einspruch“:

„Bethlehems Christen sind nur ein kleiner Teil jener Tragödie, die sich dieser Tage vor unseren Augen im Nahen Osten abspielt: Von Kairo bis Bagdad werden die arabischen Christen weggeekelt, verjagt, oft genug auch totgeschlagen. Vor diesem Hintergrund muss man die Entscheidung der Kulturorganisation der Vereinten Nationen, der UNESCO, betrachten, die Geburtskirche in Bethlehem offiziell als Teil des Weltkulturerbes anzuerkennen  –  und zwar für einen Noch-Nicht-Staat namens Palästina.“

Der Journalist merkt an, daß die meisten arabischen Christen die Geburtsstadt Jesu verlassen hätten, nachdem ihre Familien jahrhundertelang dort gelebt hätten. Die Palästinensische Autonomiebehörde laste dies der israelischen Besatzung an. „Das ist natürlich Quatsch“, meint Stein. „De facto und de jure wird Bethlehem längst nicht mehr von den Israelis kontrolliert. Die Christen laufen vor ihren muslimischen Nachbarn davon.“

Im Hinblick auf die aktuelle Zerstörung muslimischer Gräber durch Islamisten in Mali äußert er allerdings Zweifel daran, daß die UNESCO die Geburtskirche oder die dort betenden Christen im Ernstfall schützen kann.

Quelle: http://www.israelnetz.com/



Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s