Sonntagabend: Israelis zerschlagen Terrornetzwerk und verhindern Attentats-Serie

Sechs der getöteten Terroristen trugen einen Sprengstoffgürtel

Am gestrigen Sonntagabend gelang es der israelischen Armee, ein Attentat islamischer Terroristen des Globalen Jihad an der Südgrenze zu Ägypten zu vereiteln.

Der israelische Sicherheitsdienst Schin Beth hatte vor einigen Tagen eine Warnung erhalten, die an die Armee weitergeleitet wurde.  Am Sonntag gegen 20 Uhr  überfielen Terroristen eine ägyptische Polizeistation, erschossen 16 dort stationierte Polizisten und stahlen zwei gepanzerte Fahrzeuge.

Etwa um 20:10 Uhr explodierte eines der Fahrzeuge am Kerem-Schalom-Übergang zu Israel. Mit dem zweiten Fahrzeug drangen sie bis auf israelischen Boden vor und wurden dann aus der Luft zerstört. Einige Minuten später wurden einige Terroristen gesichtet, die versuchten zu flüchten, doch auch sie wurden vom Feuer der israelischen Soldaten getroffen. Später fand man die Leichen von vier Terroristen auf der ägyptischen Seite und drei auf der israelischen. Vom israelischen Militärsprecher wurde mitgeteilt, daß mindestens sechs von ihnen Sprengstoffgürtel getragen haben.

Infolge des Vorfalls wurden zahlreiche israelische Truppen im Gebiet stationiert und Zufahrtsstraßen gesperrt, um sicherzugehen, daß sich keine weiteren Terroristen verstecken. Den Einwohnern der Region wurde befohlen, sich in ihren Häusern einzuschließen.

Armeesprecher Joav Mordechai teilte mit, daß es sich um einen sehr ernstzunehmenden Vorfall handelt und daß die ägyptische Polizei nicht mit den Terroristen zusammengearbeitet hätte: „Der Anschlag wurde vom Terrornetzwerk im Sinai durchgeführt. Wir untersuchen weiterhin das Gelände, um sicherzugehen, dass sich keine Terroristen versteckt halten.“

Einige Stunden vor dem versuchten Anschlag hatte die Armee einen Terrordrahtzieher im südlichen Gazastreifen angegriffen, als dieser mit einem Motorrad unterwegs war. Der 19-jährige Id Nadi Ukal gehörte dem Globalen Jihad an, der im Gazastreifen und im Sinai tätig ist.

Quelle: Webmagazin „Israel heute“



Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s