Ägypten/Sinai: Katholische Bischöfe protestieren gegen Entführungen, Menschenhandel und Folter

Die katholischen Bischöfe im Heiligen Land haben sich besorgt über das Schicksal von im Sinai entführten afrikanischen Asylsuchenden geäußert. In einem gemeinsamen Aufruf von Donnerstag rufen sie die ägyptische Regierung dazu auf, den Entführungen ebenso wie Menschenhandel und Folter Einhalt zu gebieten.

Die Untätigkeit der ägyptischen Behörden gegenüber kriminellen Schleuserbanden im Sinai habe das Entstehen von Folterlagern ermöglicht, so die Kirchenführer. Die Opfer sind überwiegend afrikanische Christen (die aus islamischen Ländern nach Israel flüchten wollen und dabei unterwegs schikaniert, gefoltert oder umgebracht werden).

In den vergangenen Tagen habe sich die Situation im Sinai dramatisch verändert, heißt es in der Erklärung, die u.a. vom Jerusalemer Patriarchen Fouad Twal und dem Franziskaner-Ordensoberen P. Pizzaballa unterzeichnet wurde.

Quelle: Radio Vatikan

HINWEIS auf einen ausführlichen Artikel zu diesem erschütternden, weitgehend totgeschwiegenen Thema in unserem CHRISTLICHEN FORUM: https://charismatismus.wordpress.com/2012/02/07/brutaler-organdiebstahl-agyptischer-beduinen-an-fluchtlingen-im-sinai/



Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s