Pakistan: Elfjähriger Christenknabe schwer verstümmelt aufgefunden

Kürzlich wurde in der Provinz Punjab im islamischen Pakistan die grausam entstellte Leiche eines elfjährigen Christen aufgefunden. Die Leiche Samuel Yaquubs war schwer verstümmelt. Nase und Lippen waren abgetrennt und der Magen entfernt worden. Zudem wurden seine Beine verstümmelt.

Nach Polizeiangaben wurde der Körper später verbrannt und konnte kaum identifiziert werden. Angehörige identifizierten die Leiche anhand der Stirn des Jungen. Yaquub wohnte in der christlichen Siedlung in Faisalabad und wurde seit dem 20. August vermißt.

Zum letzten Mal war er auf dem Weg zum nahegelegenen Markt gesehen worden. Seine verstümmelten Überreste wurden am muslimischen Feiertag Eid ul-Fitr gefunden, der das Ende des Fastenmonats Ramadan markiert.

Ermittlungsbeamte versuchen nun herauszufinden, ob im Vorfeld der Tat Vorwürfe wegen Blasphemie bzw.  „Gotteslästerung“  gegen den Knaben erhoben wurden, was die Mutter bestreitet.

In Pakistan wird jede Kritik am Islam, dem Koran oder Mohammed als „Blasphemie“ streng bestraft.

Quelle: Webseite „Kopten ohne Grenzen“

 



Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s