Ehepaar Dr. Rahe: „Wir sagen JA zum Hindenburgplatz in Münster!“

Von Dr. Hans-Wilhelm und Dr. Marlis Rahe in Münster

Die überwiegende Mehrheit der Münsteraner hat sich bei Repräsentativ-Umfragen für den Hindenburgplatz ausgesprochen. Doch der Rat der Stadt hat sich über den Mehrheitswillen seiner Bürger einfach hinweggesetzt.

Über 15.000 Münsteraner  –  6000 mehr als erforderlich  –  haben ihre Unterschrift für den Hindenburgplatz gegeben. Trotzdem hat der Stadtrat diesen Bürgerwillen nicht akzeptiert, sondern ein 285.000 Euro teures Wahlverfahren in Gang gesetzt.

Eine unverantwortliche Verschwendung von Steuergeldern, zumal der Oberbürgermeister ständig betont, die Stadt habe kein Geld zu verschenken!

Gleichzeitig betreibt der Stadtrat eine einseitige Informationspolitik, bestellt Gutachten ideologisch ausgerichteter „Experten“ und veröffentlicht deren Gutachten seitenweise in den Tageszeitungen, ohne dass die Befürworter des Hindenburgplatzes in gleichem Maße zu Worte kommen.

Der Hindenburgplatz gehört zu Münster wie der Prinzipalmarkt und die Salzstraße. Für viele ist er ein vertrautes Stück Münster: Hier sind wir zu Hause! Diese Heimat würde uns genommen, wenn der Hindenburgplatz umbenannt würde.

Zur Person Hindenburgs:

Entgegen der Diffamierung durch die sog. „Experten“ und „Autoritäten“ und bei Anerkennung von Fehlern, von denen Hindenburg  –  wie jeder Mensch  –  nicht frei war, bleiben unbestreitbar:

Hindenburgs Integrität, sein damals hohes Ansehen bei allen demokratischen Parteien, auch bei der SPD, seine Liebe zu seinem Vaterland und seine tiefe christliche Überzeugung, aus der heraus er als Generalfeldmarschall und als Reichspräsident seinem Land zu dienen suchte.

Hier das Plakat der Bürgeraktion pro Hindenburgplatz:


 


2 Kommentare on “Ehepaar Dr. Rahe: „Wir sagen JA zum Hindenburgplatz in Münster!“”

  1. Benedikt Kirch sagt:

    Liebe Doktoren,
    nur weil sich in einer Umfrage, die Mehrheit der Befragten für etwas entschieden hat, hat sich noch lange nicht die Mehrheit der Münsteraner für etwas entschieden…
    Die gesammelten Unterschriften zeigen doch nur, das ca. 5% der Münsteraner ein Beibehalten des Namens „Hindenburgplatz will“
    Bei der Bewertung der Person Hindenburgs sollte man auch mit einbeziehen, wie sich die von ihm begründete Dolchstoßlegende und die von ihm forcierten Präsidialkabinette (inkl. der von ihm nicht gewünschten Regierungsbeteiligung der SPD) auf den Untergang der Weimarer Republik ausgewirkt haben.
    Hierzu würde ich gerne Ihre Bewertung lesen.
    Mit freundlichen Grüßen
    Benedikt K.

    Liken

    • Guten Tag,
      seit über 33 Jahren lebe ich in Münster und erinnere mich gut, daß bereits die Umfragen in den 90er Jahren stets eine satte Mehrheit pro Hindenburgplatz ergaben. Die Debatte beginnt ja nicht erst seit Februar 2012. Auch die beiden hiesigen Regionalzeitungen, die sich klar gegen den Hindenburgplatz positionieren, konnten bislang keine repräsentative Umfrage vorweisen, die ihre eigene Sicht gestützt hätte.
      Die gesammelten Unterschriften können allerdings nicht in Relation auf die Gesamtheit der Bürger umgerechnet werden, da selbstverständlich bei weitem nicht alle Münsteraner durch Infotische erreicht werden konnten. Es wurden weitaus mehr Unterschriften gesammelt, als sie für ein erfolgreiches Bürgerbegehren nötig sind.
      Was die SPD und Hindenburg betrifft, so war es gerade die SPD, die Hindenburg 1932 bat, gegen Hitler als Reichspräsidentschafts-Kandidat anzutreten, wobei Hindenburg – demokratisch gestützt von rechts bis links – eindeutig gegen Hitler siegte. Auch die jüdische Seite plädierte für Hindenburg als Reichspräsident, um Hitler zu verhindern.
      Näheres hier in einem früheren Artikel unseres Web-Magazins:
      https://charismatismus.wordpress.com/2012/04/02/reichsprasidentenwahl-1932-schlagt-hitler-wahlt-hindenburg/
      Freundlichen Gruß!
      Felizitas Küble
      CHRISTLICHES FORUM

      Liken


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s