Peter Scholl-Latour über die Heuchelei des Westens: Wo bleibt der Protest gegen Christenverfolgung?

Das Anti-Mohammed-Video bestimmt derzeit die Schlagzeilen vieler Medien.  In der Talkshow Münchner Runde des Bayerischen Fernsehens beklagte der bekannte Islamexperte Peter Scholl-Latour, daß sich alles um dieses Video drehe, aber kaum jemand über Christenverfolgung und Unterdrückung im Orient.

Die Münchner Runde im Bayerischen Fernsehen diskutierte über die Frage: „Soll man die Aufführung des Videos verbieten?“

Gäste waren Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich (CSU), Lamya Kaddor, die Vorsitzende des Liberal-islamischen Bundes und Peter Scholl-Latour. Er selbst würde die Verbreitung des „idiotischen Videos“ untersagen.  Gleichzeitig solle der Westen „gegenüber dem Islam Stellung beziehen, hart Stellung beziehen“, wo es um wichtige Themen gehe.

Scholl-Latour wies darauf hin, „dass die Christen im Orient verfolgt und unterdrückt werden.“  – Während gegen das Video geschlossen protestiert werde, schweige man, wenn Christen in islamisch-geprägten Ländern bedroht werden.

Das deutlichste Beispiel für die weit verbreitete Heuchelei sei Saudi-Arabien, erklärte Scholl-Latour: „Es geht nicht, dass in Saudi-Arabien keine Messe abgehalten werden darf und Geistliche wie Sklaven behandelt werden.“

Juden und Christen würden in Saudi-Arabien verfolgt, ein Kreuz oder eine Bibel zu besitzen stehe unter Strafe  –  und der islamische Staat sei eine wichtige Quelle des Salafismus.  

Weil Saudi-Arabien ein wichtiger Wirtschaftspartner für Deutschland sei, bleiben alle ruhig. Dadurch werde die Heuchelei des Westens sichtbar, erklärte Scholl-Latour. „Ich habe niemals von einem verantwortlichen Politiker ein Wort gehört, dass man die dortigen Christen auch schützen sollte, weil das immerhin unsere Glaubensbrüder sind.“

Hinsichtlch Syrien erkärte Scholl-Latour, man freue sich, daß die Regierung  Assad gestürzt werde, vergesse aber, daß die Alternative auch nicht besser sei: Salafisten und radikale Moslembrüder.

Quelle: Medienmagazin PRO


One Comment on “Peter Scholl-Latour über die Heuchelei des Westens: Wo bleibt der Protest gegen Christenverfolgung?”

  1. Anonymous sagt:

    Danke für den hinweis!

    Liken


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s