Kardinal Schönborn veranstaltete im Wiener Stephansdom eine Medjugorje-Werbefeier

Am Dienstag voriger Woche (25.9.) ließ der Wiener Erzbischof im Stephansdom  – wie alle Jahre wieder  –  die kirchlich nicht anerkannten Erscheinungen von Medjugorje hochleben und hochfeiern.

Passenderweise erlebte Ivan Dragicevic dort an Ort und Stelle nachmittags im prallvollen Dom seine Marienvision, wobei sie den Gläubigen vor dem Rosenkranzgebet angekündigt wurde und dann auch „zur rechten Zeit“ stattfand.

Hinterher erklärte der heute 47-jährige Familienvater, die Madonna „fordere“ von den Katholiken die monatliche Beichte.  –  Die Kirche hingegen verlangt von ihren Gläubigen lediglich die jährliche Beichte  –  die wirkliche Gottesmutter kommt gewiß nicht auf die Erde, um Kirchengebote zu ändern bzw. massiv zu verschärfen. (Eine „Empfehlung“ der Monatsbeichte steht auf einem anderen Blatt und wäre natürlich grundsätzlich zu bejahen.)

Dieser Medjugorje-„Seher“ Ivan lebt seit 1994 in Boston (USA), wohnt in einer Villa und ist mit einer ehem. Schönheitskönigin verheiratet.

Kardinal Christoph Schönborn gab seine begeisterten Eindrücke von diesem „Medjugorje-Friedensgebet“ in der Tageszeitung Heute zum Besten; dort schrieb er:   

„So voll habe ich den Dom, die Stephanskirche, selten gesehen.“

Das ist typisch für jene sensationslüsterne „Religiösität“, die sich vor allem an Gefühlen und Erlebnissen orientiert, weniger an der kirchlichen Lehre und den hl. Sakramenten:

Wenn eine angebliche „Erscheinung“ geboten wird, ist der Dom „so voll wie selten“, gefüllt mit mehreren tausend Gläubigen  – und das mitten in der Woche, was ansonsten selbst die Sonntagsmesse nicht schafft.

Der Erzbischof schreibt in der erwähnten Tageszeitung außerdem, daß in der Medjugorje-Feier „eine unbeschreibliche Atmosphäre der Sammlung, der Freude, der Fürbitte geherrscht“ habe.

Auch hier zielt er auf den Gefühlsbereich ab, auf das Atmosphärische, wenngleich unter frommen Vorzeichen.

Zu Medjugorje selbst erklärt der erscheinungsbewegte Kardinal:

Was sich dort seit Juni 1981 abspielt, gehört zu den erstaunlichsten Phänomenen unserer Zeit“.

Dem wird man als Kritiker kaum widersprechen wollen, wenngleich man dieses „Phänomen“ ganz anders bewertet.

Höchst bedenklich ist es, daß Erzbischof Schönborn eine „Privatoffenbarung“, die kirchlich nicht anerkannt ist, wie selbstverständlich als feste Tatsache hinstellt  –  schreibt er doch in der Tageszeitung „Heute“ Folgendes:

„Sechs Jugendliche haben Erscheinungen der Muttergottes, die sich „Königin des Friedens“ nennt. Aus dem armen, stillen Dorf in den kargen Bergen Herzegowinas ist einer der größten Wallfahrtsorte auf Erden geworden. Monatliche „Botschaften“ der Muttergottes gehen um die Welt.“

Abschließend stellt er begeistert fest, „dass in Medjugorje viele kleine und große Wunder geschehen. Ich bin selber Zeuge davon. Es ist ein Ort, wo der Himmel die Erde berührt.“

Damit greift der Kardinal dem noch ausstehenden Urteil der Gesamtkirche (Vatikan) vor  –  und er widerspricht zudem den ablehnenden Erklärungen von Ortsbischof Peric sowie dessen Vorgänger Zanic. Auch die jugoslawische Bischofskonferenz verweigerte Medjugorje bereits vor über 20 Jahren ihre Anerkennung.

Papst Benedikt gehört ebenfalls seit Jahrzehnten zu den Skeptikern, wobei er den Wiener Erzbischof schon im Januar 2010 deutlich ermahnte  –  offenbar vergeblich, wie Schönborns Medju-Werbefeiern Jahr für Jahr dokumentieren. 

Näheres über die päpstliche Rüge hier: https://charismatismus.wordpress.com/2011/06/05/kardinal-schonborn-entschuldigt-sich-bei-bischof-peric/

Felizitas Küble, Leiterin des Christoferuswerks in Münster

Englischer Info-Artikel von Prof. Louis Bélanger über Medjugorje-Pater Tomislav Vlasic: http://en.louisbelanger.com/2012/02/09/medjugorje-the-unbearable-sadness-of-duping-the-faithful-2-fr-laurentins-fabrication-concerning-the-father-of-a-nuns-child-part-1-the-libel-4/

Foto: Dr. Bernd F. Pelz


35 Kommentare on “Kardinal Schönborn veranstaltete im Wiener Stephansdom eine Medjugorje-Werbefeier”

  1. Uli sagt:

    http://www.vaticanhistory.de/wordpress/?p=5551

    habe ich zu Medjugorie gefunden.

    warum erscheint die GOSPA ausgerechnet an einem 24. Juni das erste Mal
    und nicht an einem 24. Dezember ?

    warum wählt sie gerade 6 Seher aus?

    warum soll man 2 Tage fasten und nicht nur 1 ?

    Wird hier halbiert und verdoppelt ?

    Möglicherweise interpretiere ich zu viel in solche Zahlen, aber mir kommen diese
    Zahlen als Zeichen für die „halbe Wahrheit“ vor.

    Doch – mir kommt das etwas „menschlich geplant“ vor – so richtig mit SYSTEM.

    Bezüglich Medjugorie möchte ich aber gerne die GANZE WAHRHEIT wissen
    und nicht nur die Hälfte.

    Liken

    • Guten Tag,
      wir haben die „Normen zu Privatoffenbarungen“, zu denen Sie verlinken, selber längst veröffentlicht:
      https://charismatismus.wordpress.com/2012/05/29/begleitschreiben-von-kardinal-levada-zu-den-kirchlichen-maximen-betr-privatoffenbarungen/
      Leider wurde dieses wichtige vatikanische Dokument ansonsten in der katholisch-konservativen Internet-Szene kaum beachtet….
      Zuviel „Zahlenspielereien“ wollen wir nicht betreiben. Erwähnenswert ist vielleicht, daß die erste Medju-Erscheinung am 24. Juni 1981 erfolgte, dem Johannisfest der Freimaurerei (der sog. „blauen“ Johannislogen), wohl zurückgehend auf die Gründung der ersten „Weltloge“ in London am 24.6.1717.
      Das „Freitagsgebot“ wird per Medju nicht nur auf Mittwoch verlängert, sondern auch noch radikalisiert (Fasten bei Wasser und Brot) – einmal abgesehen davon, daß dies eine ungesunde Ernährung bedeutet.
      Freundlichen Gruß!
      Felizitas Küble

      Liken

    • Uli sagt:

      Freimaurer, so habe ich gelesen, sind eine reine Männerwirtschaft bei denen es keine
      Frauenquote gibt.

      Die Bibel liege entweder geschlossen da oder das Johannes-Evangelium sei aufgeschlagen.
      mehr Bedeutung habe sie nicht.

      Die zwei Punkte passen nicht so ganz zu Medjugorie, gell ?

      Es ist der Namenstag von Johannes dem Täufer, dem Propheten der Endzeit, dem
      Wegbereiter von JESUS CHRISTUS:

      Gut – wenns ja helfen würde, dann würde ich alle, die auf den Namen Johannes des
      Täufers getauft wurden, von sämtlichen Ämtern befreien um all ihre Kraft für die
      Vorbereitung von JESUS CHRISTUS einzusetzen – aber bitte unter eigenem Namen
      und nicht den Namen von der GOTTESMUTTER mißbrauchen.

      Fasten bei Wasser und Brot ist ja in unserer Zeit nicht gerade schlecht, mir würde es gut tun.

      JESUS hat in den 40 Tagen in der Wüste nicht mal Brot gegessen.
      ´

      Liken

      • Guten Tag,
        was haben wohl zwei von Ihnen x-beliebig herausgegriffene Freimaurer-Punkte mit meinem Hinweis zu tun, daß die erste „Erscheinung“ von Medjugorje am Festtag der Freimaurerei stattfand?
        Wenn die von I h n e n erwähnten Punkte „nicht so ganz zu Medjugorje, gell?“ passen: na und? – Hatte ich etwas anderes behauptet?
        Was aber so oder so paßt und wovon ich ausging, daß sich dies wohl doch am Rande versteht:
        Irrgeistig (!) sind sowohl die Fundamente der Logen wie auch die falschen Erscheinungen, wenngleich sich der Ungeist jeweils unter einem anderen Mäntelchen verbirgt.
        Noch etwas: Wenn I h n e n Fasten bei Wasser und Brot „gut tut“, dann halten Sie sich doch einfach dran!
        Solange Sie Ihre asketische Praxis – so Sie diese denn mal einführen (statt nur herumzulamentieren) – anderen nicht aufdrängen, stört es sicherlich keinen, es sei denn, Ihre Laune verschlechtert sich durch die Fasterei. Leider haben wir das bei Medjugorje-Fastenleuten, die wir hier als Praktikanten kennenlernten, schon recht handfest erlebt.
        Ob das im Sinne der echten Madonna ist, darf bezweifelt werden.
        Freundlichen Gruß!
        Felizitas Küble

        Liken

  2. Gelobt sei Jesus Christus! sagt:

    „Doch, – sie stammen genau aus den Botschaften der “Warnung”.

    … schreibt Herr Hermann.

    Zitat Frau Gaby
    Wenn Herr Hermann – menschlicherseits – glaubt, dass die Warnung d.J. noch kommt, so steht ihm ja eine Meinung zu. Jeder Mensch wird wohl hierzu eine Meinung haben.
    Zitat Ende

    Nein Frau Gaby, – Herr Hermann hat dazu keine Meinung, – er hat das aus den „Warnungsbotschaften. Und Herr Hermann hat auch nicht geschrieben, – dass er meint, – dass die „Warnung“ kommen könnte !!! , – sondern er schreibt das Datum der „Warnung“ stammt genau !!! aus den „Warnungsbotschaften“.

    Zitat Herr Hermann
    – Doch, sie stammen genau aus den Botschaften der “Warnung”.
    – Warum urteilen sie über Botschaften, die sie gar nicht lesen?
    Zitat Ende Herr Hermann

    Original hier:
    https://charismatismus.wordpress.com/2012/09/05/unserioser-exorzismus-und-gefahrlicher-unfug-mit-damonen-interviews/comment-page-1/#comment-5167

    Sehen Sie Frau Gaby, – Herr Hermann schreibt, – dass dieses Datum g e n a u !!! aus den Botschaften der „Warnung“ kommt. Er meint es also nicht nur, – sondern er weiß es g e n a u !!!

    Herr Hermann schreibt,- dass er die Botschaften r i c h t i g gelesen hat. Herr Hermann ist also fest davon überzeugt und das gilt auch für Sie Frau Gaby, – dass auch Sie das Datum der „Warnung“ erkennen müssten, wenn Sie die Botschaften nur richtig lesen würden.
    Das dürfte Ihnen allerdings wie nachgewiesen sehr schwer fallen.

    Sehen Sie Frau Gaby, wie sicher sich Herr Hermann ist? Er meint nicht nur sicher zu sein, – sondern er ist sich sicher und ich zitiere Herrn Hermann abschließend noch einmal sehr gerne:
    „Doch, sie stammen genau aus den Botschaften der “Warnung”.

    Wenn Sie richtig lesen würden, – müssten auch Sie g e n au !!! zu der gleichen Erkenntnis kommen, – wie Herr Hermann.

    Sie sind beide Anhänger der „Schwaetzliesel“ und haben gemeinsam mit offenen und bebenden Herzen den gleichen „Botschaftsgeist“ mehrfach empfangen. Da sollten sie sich auch in der Deutung der „höchstheiligen Worte“ der Endzeitprophetin einig sein.

    mfg

    Liken

  3. Anonymous sagt:

    @GsJC
    Weder winde ich mich, noch suche ich nach Ausflüchten, versuche nicht gemanden nach den Mund zu reden. Nochmals abschließend: Ihre „Berechnungen“ sind Nonsens! Warum Sie das nicht verstehen, ist mir schon klar. Ihnen jedoch nicht, wie jeder Ihrer Kommentare zeigt.
    Mit der Seelenrettung wird es so klappen, wie es klappen soll.
    Verweise nochmals nur die auf göttliche Führung.
    Dieses vermisse ich an jedem Kritiker. Eben Pharisäertum – wie einst….
    Es kann nicht besser werden, wenn die Krone des Hochmuts auf das Gehirn drückt…

    Liken

    • Gelobt sei Jesus Christus! sagt:

      Sie können weder rechnen noch lesen.

      = siehe oben!

      mfg

      Liken

    • Gelobt sei Jesus Christus! sagt:

      „Frau Gaby dümmelte vor sich hin und schrieb!“

      Zitat
      Brauche auch nicht rechnen.
      Aber langsam wird’s blöd und kindisch.
      Schlage vor, Sie suchen nach einem Kindergartenplatz für Sie.
      Zitat Ende

      Frau Gaby, Sie können weder etwas erklären noch haben Sie jemals auch nur ein einziges !!! nachdenklich stimmendes Argument zur Sache geliefert.

      Wenn es für Sie eng wird verstecken Sie sich hinter Ihrer angeblichen „Gottesführung“, die selbstverständlich Unfug ist oder versuchen sich mit albernen Kommentaren zum Thema – siehe Zitat.

      Obwohl S I E mehrfach den Botschaftsgeist empfangen haben, können Sie noch nicht einmal erklären, warum das „Millionen-Heer“ jede Sekunde Millionen Seelen rettet und welchem Zweck diese Zahlenangaben des „Botschafts-Himmels“ dienen. Diese Zahlen sind nicht von den Kritikern.

      Versuchen Sie es auch besser nicht, da kommt erstens nichts bei raus und zweitens wissen Sie es auch nicht, – da es nur BLÖDSINN ist. Und diesen Blödsinn haben die Kritiker entlarvt.

      Und S I E Frau Gaby, – haben dem nichts weiter entgegenzusetzen als nach Kindergartenplätzen Ausschau zu halten. Das ist kindisch – von I H N E N, – zeigt aber Ihre Hilflosigkeit .

      Sie haben weder den „Botschaftsgeist“ noch sonst irgendeinen Geist empfangen.

      Und wenn Sie meinen, – Sie könnten mich mit solchen Sprüchen necken …

      Zitat
      Es kann nicht besser werden, wenn die Krone des Hochmuts auf das Gehirn drückt…
      Zitat Ende

      Ich habe wenigstens Hirn, wo etwas drücken könnte, – Sie nicht 😉

      mfg

      P.S.
      Sie dürfen den Spruch aber gerne weiter verwenden, wenn es Ihnen hilft Stress abzubauen.

      Liken

  4. Anonymous sagt:

    @GsJC
    Jetzt mal klarstellend.
    Ich war und bin immer gegen Spekulationen und wenn Menschen versuchen, die Ereignisse, die Gott uns angekündigt hat genauestens wissen oder berechnen zu wollen!
    Ob irgendjemand – selbst wenn es der Papst wäre – Berechnungen anstellen würde, würde ich ich definitiv nicht anschließen, da ich diesbezüglich total anderer Ansicht bin.
    Dass die Warnung komt, ist für mich Tatsache. Wann sie kommt, weiß ich nicht und habe mich auch nie an Berechnungen beteiligt, da ich dies nicht wissen m u s s. Dies werde ich schon durch Gottes Führung wissen. Wer anders darüber denkt, bitte.
    Genau wie die albernen Berechnungen zur Seelenrettung.Wer glaubt, Gott berechnen zu können, hat ihn nicht verstanden!!
    Auch wenn es Ihnen nicht gefällt, bleibe ich meiner Linie und Führung treu. Und noch eins: Es ist vorstellbar, dass die Warnung d.J. noch kommt – ich persönlich glaube es jedoch nicht. Aber dies ist mir auch egal – heute, morgen, nächstes Jahr – in zwei Jahren! Gott wird wissen wann und dies sollte uns genügen.
    Gaby

    Liken

    • Gelobt sei Jesus Christus! sagt:

      „Frau Gaby bezeichnet „MDM – Schwaezliesel“ als albern und unverständig!“

      Liebe Frau Gaby,

      vielen Dank für Ihre Klarstellung.

      Zitat
      Genau wie die albernen Berechnungen zur Seelenrettung. Wer glaubt, Gott berechnen zu können, hat ihn nicht verstanden!!
      Zitat Ende

      Sie sind sich bewusst, – dass Sie der „größte Endzeitprophetin“ soeben a l b e r n e s Verhalten unterstellt und GOTT nicht verstanden zu haben? Da stimme ich Ihnen gerne zu.
      Die Zahlen zur Seelenrettung stammen von „MDM“ – , das nur zu Ihrer Erinnerung, wenn Sie es vergessen haben sollten.

      Weiterhin wäre es dann allerdings auch sehr freundlich von Ihnen mitzuteilen, – wie „GOTT“ aus Ihrer Sicht dann zu verstehen ist. Lassen Sie uns an I H R EN ganz speziellen Erkenntnissen ruhig teilhaben.

      Zitat
      Auch wenn es Ihnen nicht gefällt, bleibe ich meiner Linie und Führung treu. Und noch eins: Es ist vorstellbar, dass die Warnung d.J. noch kommt – ich persönlich glaube es jedoch nicht. Aber dies ist mir auch egal – heute, morgen, nächstes Jahr – in zwei Jahren! Gott wird wissen wann und dies sollte uns genügen.
      Zitat Ende

      Frau Gaby, – für eine „Gottgeführte“ steht mir da zu oft, – „ist mir egal“.

      Wen meinen Sie mit „uns“? – Die Kritiker dürften Sie damit nicht meinen, – sondern Herrn Hermann der sich festgelegt hat und dem Sie hiermit eine deftige R Ü G E erteilt haben, – da es dem „Botschafts-Forscher“ Hermann nicht genügte es dem Wissen Gottes zu überlassen.

      Bei Ihnen ergibt sich dann aber doch noch die Frage, – wie es für S I E vorstellbar sein kann, – dass die „Warnung“ doch noch dieses Jahr kommen kann.

      Was veranlasst Sie zu dieser Vorstellung?
      Ist es der sie einvernehmnlich führende Botschaftsgeist des „Millionen-Heeres“?

      mfg

      Liken

      • Anonymous sagt:

        Es ist was es ist – spricht die Liebe!

        Liken

      • Anonymous sagt:

        @GsJC
        Bezeichne keineswegs Mary als albern, sondern Ihre Berechnungen und die, welche Gleichgesinnte aufstellen. Hier gilt, das man Gott nie versuchen sollte zu analysieren.
        Wozu denn auch, wenn er uns führt und wir blind in IHN vertrauen.
        Irgendwie haben Sie schon eine Phobie, da Sie die Warnung ja offensichtlich sekündlich – tagtäglich – verfolgt, obwohl Sie sie ja als Käse betrachten. In meinen Augen schon komisch!!!
        Wenn Herr Hermann – menschlicherseits – glaubt, dass die Warnung d.J. noch kommt, so steht ihm ja eine Meinung zu. Jeder Mensch wird wohl hierzu eine Meinung haben. Sie sagen ja, die Warnung kommt nicht,. Auch eine Meinung. Ich sage – ebenso wie Herr Hermann und die Befürworter – die Warnung kommt!!!
        Nur wann wird der Herrgott allein wissen. Dass es keine 50 Jahre mehr dauert (= Ironie) – auch keine 10 – ist hinsichtlich des Weltgeschehens abzusehen.
        Für mich ist die Warnung absolut Fakt.
        Die Zahlen der Seelenrettung als alberne Berechnung von mir tituliert beziehen sich selbstredend auf Ihre Berechnungen. Hierzu wieder die Aussage: Ihr sollt euren Gott nicht berechnen.
        Und – dass durch Gebet selbst Kriege aufgehalten werden können, ist ebenfalls Tatsache. Also auch die Seelenrettung. Wie dies alles letztendlich abläuft, hängt ja auch von uns ab.
        Also, nichts für ungut und gute Besserung, Gaby

        Liken

      • Gelobt sei Jesus Christus! sagt:

        „Botschafts-Jesus von Anhängen als albern bezeichnet!“

        Frau Gaby,

        Sie können sich winden, – wie Sie wollen, – S I E reiten sich nur immer tiefer in den Botschaftsmist hinein.

        Und Sie kommen aus der „Nummer“ nicht mehr heraus, da Sie nicht in der Lage sind zu lesen und das Gelesene zu überdenken , – vom verstehen einer Sache wollen wir ja noch gar nicht sprechen. Einsicht ist Ihnen ein Fremdwort.

        Von Garabandal verstehen auch Sie nichts, – was ich Ihnen schon nachgewiesen habe.

        Ich gebe Ihnen nur einige Beispiele dafür, wie albern Ihre Ausführungen zum Thema sind.

        Zitat Frau Gaby
        Bezeichne keineswegs Mary als albern, sondern Ihre Berechnungen und die, welche Gleichgesinnte aufstellen. Hier gilt, das man Gott nie versuchen sollte zu analysieren.
        Zitat Ende

        Hier geht es nicht um eine Analyse, – derer es nicht bedarf, sondern um Fakten. Diese Fakten wurden von „Schwaetzliesel“ mitgeteilt. Eine Minute hat 60 Sekunden, das dürften auch Sie in der ersten Klasse gelernt haben.

        Zitat „Schwaetzliesel-Botschaften“ 506 – 27. Juli 2012
        Eure Hingabe an Mich, euren geliebten Jesus, schenkt Mir so viel Trost und Freude; denn eure Gebete retten jede Sekunde jedes einzelnen Tages Millionen und Abermillionen Seelen.
        Zitat Ende

        „Jede Sekunde jedes einzelnen Tages retten Sie Millionen Seelen“, – und Sie Frau Gaby bezeichnen diese Aussage und Zahlen des „Botschafts-Jesus“ als albern und somit auch „MDM“. GOTT hat uns die Zeit und ihre Einteilung geschenkt,

        Frau Gaby, Sie sind verwirrt, können nicht rechnen und wissen nicht mehr was Sie schreiben.

        Zitat Frau Gaby
        Irgendwie haben Sie schon eine Phobie, da Sie die Warnung ja offensichtlich sekündlich – tagtäglich – verfolgt, obwohl Sie sie ja als Käse betrachten. In meinen Augen schon komisch!!!
        Zitat Ende

        Auch hier mangelt es Ihnen an dem nötigen Verstand. In der Verbreitung des Blödsinns ist Ihnen keine Sekunde zu kostbar, – im Gegenteil, da laufen Sie einer anonymen Spinnerin hinterher und meinen GOTT einen Gefallen damit zu tun. Bei den Kritikern sprechen Sie albern von „Verfolgungswahn“. Diese Einschätzung von Ihnen spricht deutlich erkennbar für eine sehr eingeschränkte Wahrnehmung.

        Und Frau Gaby, – so ganz nebenbei, nur unter uns , – Sie leiden an einem „Rechtfertigungswahn“ mir gegenüber, – der überaus zeitintensiv ist und Sie vom Seelenretten abhält. Sie nehmen die Botschaften nicht besonders ernst.

        Sie sollten sich wie Herr Hoan, einige andere „Möchtegern-Propheten“ und „Gottgeführte“ erst das nötige Wissen anlesen bevor Sie sich zum Thema „Privatoffenbarungen“ äußern.

        mfg

        Liken

    • Ralf sagt:

      …also, entweder ist die Schwätzliesel dumm wie Bohnenstroh oder es ist doch eine Veräppelung der Botschaftsgläubigen.

      1 Sekunde entspricht 1 Million Seelen
      Eine Minute entspricht 60 Sekunden => 60 x 1 Million, das sind 60 Millionen in einer Minute.
      Eine Stunde entspricht 60 Minuten => 60 x 60 Millionen, das sind 3600 Millionen, also 3,6 Milliarden, das entspricht die Hälfte der Weltbevölkerung in nur einer Stunde !!!
      In zwei Stunden ist die Welt geretet !!! Hurra !!!

      Das sind keine alberen Rechnungen, sondern Fakten aus den Botschaften, welche sich als Botschaften Gottes präsentieren und somit keine Fehlinformationen enthalten.
      Wer etwas anderes behauptet, hat nicht den „Botschaftsgeist“ – kommisch ist, daß die Kritiker mehr von dem „Botschaftsgeist“ haben als die Befürworter … 🙂

      Liken

      • Ralf sagt:

        …vor lauter Freude über die Rettung der Welt in nur zwei Stunden, haben sich ein paar Fehler eingeschlichen… 😉

        …keine Sorge, keine Rechenfehler, sondern Rechtschreibfehler 😉

        Liken

      • Anonymous sagt:

        Dann behaupte ich mal, Herr Ralf, Jesus hatte wahrscheinlich einen Hang zum Kanibalismus, oder.
        Zitat Jesu: Wer mein Fleisch isst und mein Blut trinkt …
        Oder – evtl. Vampirismus?
        Ja! Das wird’s wohl sein.
        Schön, dass wir das jetzt logisch erklären konnten….

        Liken

      • Ralf sagt:

        Fräulein Anonym,
        Hierbei handelt es sich um theologische „Geheimnisse“, die Zahlenangaben hingegen sind keine Geheimnisse, sondern können von jedem Viertklässler nachvollzogen und „errechnet“ werden.
        Das von Ihnen genannte Beispiel, kann nicht gegen die Logik widersprechen, da der „Verstand“ von Gott kommt und das ist das, was mit dem Bibelzitat: „…und er schuf sie nach seinem Ebenbild“ gemeint ist – nicht etwa, daß wir wie Gott (körperlich) aussehen, sondern, daß wir logisch denken können und einen Verstand haben, der uns auch Unrecht (Sünde) erkennen läßt.
        …und noch etwas, es ist schon sehr bedenklich von Ihnen, daß Sie Glaubensgeheimnisse mit dem Geschwätz von Privatoffenbarungen gleichsetzten, die von jedem Viertklässler widerlegt werden können.

        Liken

  5. Ralf sagt:

    Zitat
    Dieser Medjugorje-”Seher” Ivan lebt seit 1994 in Boston (USA), wohnt in einer Villa und ist mit einer ehem. Schönheitskönigin verheiratet.
    Zitat-Ende

    Ja, ja, das sind die „Früchte“ von Medjugorje – damit lässt es sich gut leben 😉

    …und die „armen“ Gläubigen müßen zweimal die Woche bei Brot und Wasser fasten und jeden Tag – so glaube ich – drei Stunden beten.
    Naja, in einer Villa ist das natürlich „auszuhalten“ 😉

    Liken

  6. Gelobt sei Jesus Christus! sagt:

    „Frau Gaby fasste Mut!“

    und schrieb …

    Zitat
    Da die Kirche des Herrn am Abgrund steht, was Sie wohl nicht leugnen werden, so folgen Sie ihr dann evtl. auch, wenn der falsche Papst erscheint!
    Zitat Ende

    Die Kirche des HERRN kann nicht am Abgrund stehen, – da ihr die Zusage gemacht wurde, – dass sie die Pforten der Hölle nicht überwinden wird. Sie sollten da mehr Vertrauen in den HERRN haben als auf das Getöse selbsternannter Propheten zu hören, wenn es für eigene Gedanken zum Thema nicht reicht.

    Zitat
    Peinlich ist mir schlicht gar nichts – sehr zu Ihrem Missfallen!
    Zitat Ende

    Frau Gaby, warum sollte mir I H R E !!! Albernheit und Verstocktheit missfallen?

    Zitat
    Dass Sie die Botschaften auswendig lernen, ist ja klar. Man muss den Feind ja studieren.
    Zitat Ende

    Sie sind neidisch auf meine genialen Fähigkeiten, dass ich einmal Gelesenes besser behalte als Sie, – und das auch ohne BOTSCHAFTSGEIST. Und wissen Sie, – Feinde sind etwas anderes. „MDM“ oder besser Frau Schwaetzliesel ist kein Feind, – dafür ist sie eine viel zu kleine Nummer, – noch nicht einmal ein ernst zu nehmender Gegner. Da gibt es ganz andere Kaliber.

    Zitat
    Aber wer sooooo viel Freizeit hat……
    Zitat Ende

    Frau Gaby, dass Sie unfähig sind sich in verschiedenen Arbeitswelten und deren Möglichkeiten hineinzuversetzen habe ich Ihnen schon einmal erklärt. Solche Sprüche von Ihnen sind ein Zeichen größten Notstands an Argumenten, – was aber bei Ihnen nachlesbar auch keine neue Erkenntnis ist.

    Zitat
    Ich lasse mich da lieber vom Herrn führen und mit dem Herzen sehen. Und – Gebet kann den ganzen Tag andauern, wenn man mit “IHM” verbunden ist…
    Zitat Ende

    Frau Gaby, Sie müssen sich vor mir nicht immer wieder erklären, – auch wenn Sie das dringende Bedürfnis dazu verspüren immer wieder davon zu erzählen, dass Sie eine „Gottgeführte“ sind. Was Sie führt ist Ihr eigner Geist oder besser das, – was nach dem übermäßigen Konsum von „Privatoffenbarungen“ noch vorhanden ist.

    Zitat
    Wahrhaft gehorsam der Kirche des HE’RRN kann nicht stimmen. Denn dazu bedarf es einer Kenntnis der 10 Gebote!
    Zitat Ende

    Auch zu dieser Albernheit von Ihnen werden Sie weder einen Nachweis noch eine vernünftige Erklärung bringen.

    mfg

    P.S.
    Frau Gaby, – Sie glauben nicht wie viel Zeit mir die Sache des HERRN noch wert ist.

    Botschaftssprücheklopfern den Botschaftshosenboden stramm zu ziehen ist meine Sendung, – aus lauter Liebe und Sorge um deren Seelenheil – versteht sich!
    ———————–
    Für diesen Beitrag wurden 240 Sekunden = 4 Minuten wertvolle Zeit investiert !

    Liken

    • Anonymous sagt:

      Hochmut hoch 3 – Wie immer!
      Gaby
      Außerdem schlechte Erziehung genossen. Sollten Sie Arbeitskollegen haben, tun die mir jetzt schon leid!

      Liken

      • Gelobt sei Jesus Christus! sagt:

        Liebe Frau Gaby,

        vielen Dank für Ihren Beitrag, der wie immer nur reich an Emotionen ist, – bei nicht vorhandenen Argumenten.

        Wenn das ein Resultat der „Gottesführung“ ist, – würde ich es einmal mit einer Zurückweisung des Geistes versuchen, sollte der Geist den nächsten Führungsversuch bei Ihnen unternehmen.

        Befreit von dieser Führung finden Sie vielleicht wieder zu sich und einem bodenständigen katholischen Glauben.

        Sonst bin ich fest davon überzeugt, dass es Ihnen wie bisher auch zukünftig nicht gelingen wird in der Sache etwas beizutragen.

        ——————

        Aber auch besonders Ihnen als „Gottgeführter“ mache ich ein unwiderstehliches Angebot in unserem Lieblingsthread.

        mfg

        Liken

      • Anonymous sagt:

        @GsJC
        Wurde bisher immer gut geführt…
        Bleibe genau der Linie treu, die ich gehe!
        Da wird es meinerseits KEINE Änderung geben!

        Liken

      • Gelobt sei Jesus Christus! sagt:

        „Ja, Frau Gaby!“

        Zitat
        @GsJC
        Wurde bisher immer gut geführt…
        Bleibe genau der Linie treu, die ich gehe!
        Da wird es meinerseits KEINE Änderung geben!
        Zitat Ende

        … am 30.November 2012 / 24.00 Uhr werden Sie erfahren, was diese Linie wert ist.

        Oder sind Sie n i c h t mit Herrn Hermann einverstanden, der die „Warnung“ bis zu diesem Zeitpunkt erwartet und angekündigt hat?

        Das wäre dann aber ein Zeichen dafür, – dass verschiedene „Botschaftsgeister“ unterwegs sind.

        Sie werden mir zustimmen müssen, dass das unmöglich ist, – da das „Millionen-Heer“ dem Sie und Herr Hermann angehören nur von einem „Botschaftsgeist“ geführt werden kann. Auch „Schwaetzliesel“ spricht immer nur von einem Geist.

        Wir halten fest:

        Wenn sich Herr Hermann mit dem Zeitraum bis zum 30. November 2012 irrt, – würde das bedeuteten, dass er den wahren „Botschaftsgeist“ nicht empfangen hat.

        Wenn sich Herr Hermann n i c h t geirrt hat und Sie stimmen ihm jetzt !!! nicht zu, – taugt Ihre Führung nichts und S I E haben den „Botschaftsgeist“ noch nicht empfangen.

        Also Frau Gaby, – aus Solidarität im B O T S C H A F T S G E I S T sollten Sie Herrn Hermann jetzt zustimmen und bestätigen, – dass die „Warnung / Garabandal“ bis zum 30. November 2012 stattfindet.

        Sollten Sie Herrn Hermann jetzt jedoch widersprechen, – haben Sie ein ernstzunehmendes internes !!! Problem im Club der falschen und echten „Botschaftsgeistträger!“ 🙂

        mfg

        Liken

  7. Anonymous sagt:

    Sagte ich doch – schlecht verdeckte Wut!
    Tja, Herr GsJC, sie sollten Ihren „Meister“ wahrlich besser kennen.
    Und – machen Sie sich bloß keine Sorgen um mein Gebesleben!
    Aber, wer halt nur den ganzen Tag lästert und vorgibt, katholisch (wahrhaft katholisch – gestatten – ich zitiere Sie gerade) zu sein, sollte einstecken können.
    Jetzt bloß nicht vor lauter Wut sich ins Knie beissen!

    Liken

    • Gelobt sei Jesus Christus! sagt:

      Frau Gaby,

      wo nehmen Sie das denn wieder her?

      Die Aufforderung, Millionen Seelen pro Sekunde zu retten, ergeht aus den Botschaften an Sie, somit von ganz oben !!! , deren überaus bescheidenes und demütiges Werkzeug „MDM“ ist, die letzte Endzeitprophetin.

      Stört es Sie, dass ich die „Botschaften“ besser kenne als Sie? Sie machen so den Eindruck auf alle Mitleser. Peinlich, peinlich – für eine eingefleischte Anhängerin, die es vorzieht, hier zu schreiben, anstatt wertvolle Seelen zu retten – und das in Millionenhöhe! 🙂

      liebe Grüße

      Ihr GSJC – wahrhaft gehorsam der Kirche des HERRN, katholisch, papsttreu, marianisch usw.. da kommt Freude auf !

      P.S
      Vielen Dank auch, dass Sie mir eine solche Beweglichkeit unterstellen.

      Liken

      • Anonymous sagt:

        Da die Kirche des Herrn am Abgrund steht, was Sie wohl nicht leugnen werden, so folgen Sie ihr dann evtl. auch, wenn der falsche Papst erscheint!
        Das wäre aber fatal!
        Peinlich ist mir schlicht gar nichts – sehr zu Ihrem Missfallen!
        Dass Sie die Botschaften auswendig lernen, ist ja klar. Man muss den Feind ja studieren.
        Aber wer sooooo viel Freizeit hat……
        Ich lasse mich da lieber vom Herrn führen und mit dem Herzen sehen. Und – Gebet kann den ganzen Tag andauern, wenn man mit „IHM“ verbunden ist…
        P.S.
        Wahrhaft gehorsam der Kirche des HE’RRN kann nicht stimmen. Denn dazu bedarf es einer Kenntnis der 10 Gebote!

        Liken

    • Gelobt sei Jesus Christus! sagt:

      Liebe Frau Gaby,

      Sie „flamen“ nur herum – wenn Sie wissen, was das bedeutet.

      Damit erweisen Sie der Sache hier aber einen großartigen Dienst. Sind Sie doch eine Paradebeispiel für Verblendung – da jeder vernunftbegabte Mensch sofort erkennt, dass Sie nicht ein Argument bringen können, um Ihre substanzlosen Behauptungen zu belegen, um den Kritikern wahrhaft Paroli bieten zu können.

      Ganz und überaus bescheidenen verstecken Sie sich hinter Formulierungen wie „ich bin ganz gottgeführt!“ – Dabei konstruieren Sie sich dann ganz albern ein eigenes Verständnis darüber, wie andere Menschen zu funktionieren und zu „glauben“ haben.

      Wer nicht zustimmend den sehr niedrigen Anspruch Ihres Glaubensverständnisses teilt, der auf seichte und alberne Botschaftstexte baut, kann vor Ihrem kleinen Glaubensverstand nicht bestehen.

      Dieser überaus kleine Verstand kann in der Abwehr von Sachargumenten dann verständlicherweise auch nur sehr bescheiden und albern reagieren – indem er alle, die nicht so bescheiden wie Frau Gaby funktionieren, als Sprachrohre von unten bezeichnet.

      Frau Gaby, Sie sind die Einzige, die Angst hat. Sie haben Angst um Ihren kleinen „Botschafts-Glauben“, der Ihnen das Profil verschafft hat, wonach Sie sich immer so gesehnt haben.

      mfg

      Liken

  8. Gelobt sei Jesus Christus! sagt:

    „Wahrlich ein Phänomen!“

    Zitat Kard. Schönborn
    “Was sich dort seit Juni 1981 abspielt, gehört zu den erstaunlichsten Phänomenen unserer Zeit”.
    Zitat Ende

    Ja, an Ehrfurcht – und Respektlosigkeit kaum zu überbietendes Phänomen. Nachstehende Zitate sind nur ein Beispiel dafür, – wie wenig Kard. Schönborn die „Botschaften“, – besonders die versäumten, – kennt!

    Zitat Medjugorje

    9. August 1984:
    „Die Muttergottes hat keine Botschaft an die Pfarre gegeben, weil die Seherin Marija vergessen hat, zu fragen. Erst am Samstag hat die Seherin um die Botschaft gebeten“.
    19. September 1985:
    „Die Muttergottes hat an diesem Tag keine Botschaft an die Pfarre gegeben, weil die Seherin Marija vergessen hat, zu fragen. Die Seherin hat aber am nächsten Tag um die Botschaft gebeten.“
    Zitat Ende

    Ich möchte nicht wissen wie Herr Kard. Schönborn reagieren würde, – wenn er eine Privataudienz gewährt und ihm der geladene Gast erklärt, – dass er die Frage vergessen hat und dann mal Morgen wieder kommt und später fragt.

    Ob er sich nach solch einem Ereignis, zumal es sich wiederholt hat, – nicht mit dem Finger an die Stirn tippen würde, – um diese Aktion und seinen Besucher zeichenhaft zu beschreiben?

    Es ist sogar sehr wahrscheinlich anzunehmen, dass die „Seherin“ zum Termin überhaupt nicht erschienen ist. Oder hat die „Seherin“ nur dumm vor der erschienen „Gospa“ herumgestanden und sich in der Nase gebohrt?

    Mit Kardinal Schönborn sollte ebenso verfahren werden. – Er wird bestimmt auf der Grundlage der profunden Kenntnisse der „Botschaften“ sehr viel Verständnis für eine solche Haltung aufbringen, – denn wer ist Kardinal Schönborn , – gemessen an der GOTTESMUTTER?

    mfg

    Liken

  9. Anonymous sagt:

    Danke Kardinal Schönborn. So voll sollten die Kirchen immer sein…
    Aber es wird auch wieder rappelvoll, wenn am 2. November Pater Sigel in Heroldsbach seine Einkehrtage abhält.
    Man merkt eben an solchen Tagen, dass der Himmel offen ist…
    Danke, danke, danke!
    Gaby

    Liken

    • Gelobt sei Jesus Christus! sagt:

      „Völlig aus dem Botschafts-Häuschen!“

      … schrieb Frau Gaby:

      Zitat
      Man merkt eben an solchen Tagen, dass der Himmel offen ist…
      Zitat Ende

      Der Himmel ist immer offen Frau Gaby. Der Himmel öffnet sich nicht erst dann, wenn sich irgendwo, durch Busse hingekarrt, ein paar Schwarmgeister zum Botschafts-Happening einfinden.

      Dass besonders Sie, – als rein G O T T G E F Ü H R T E nur an solchen Tagen etwas m e r k e n, – sollte Sie sehr nachdenklich stimmen.

      Obwohl ich Ihnen das auch glaube, – dass gerade Sie nur gelegentlich, – an solchen Tagen etwas merken :-).

      mfg

      Liken

      • Anonymous sagt:

        Tja, im Gegensatz zu Ihnen, da Sie gar nichts merken – grins

        Liken

      • Anonymous sagt:

        Vergaß noch:
        GsJC wähnte sich wiedermal witzig, dabei ist diese „witzige Ironie“ nur schlecht getrante Wut, da es den Kritikern nicht gelingt – und gelingen wird – die Befürworter mit auch noch soviel ätzender und besserwisserischer Argumentation umzustimmen!!!
        Eher drehen sich die Zeiger der Uhren rückwärts – gilt für fast alle Kritikpunkte dieser Seite!

        Liken

      • Gelobt sei Jesus Christus! sagt:

        Liebe Frau Gaby,

        Wenn auch Sie nur 120 Sekunden für Ihr an Argumenten armes Geschreibsel verwendet haben, – gehen in dieser Zeit mindestens….

        120 x 1.000.000 Seelen = 120.000.000 Millionen = 120 Millionen Seelen

        … auf Ihr Konto,- die Sie nicht gerettet haben und verloren sind.

        Zumindest dieses Argument !!! – sollte Sie umstimmen und ernsthaft über den Schwerpunkt Ihrer Aktivitäten nachdenken lassen.

        Sehen Sie, diese Aufforderung sollte doch ganz in Ihrem „Botschafts-Sinne“ sein. Wenn ich wütend und von U N T E N wäre, wie Sie so gern schreiben, würde ich doch eher versuchen, Sie von diesen selenrettenden Gebeten abzuhalten.

        Frau Gaby, Sie sollten mehr die „Botschaften“ lesen. Wenn Sie ihr Soll nicht erfüllen, wird das nichts mit dem kommenden Paradies auf Erden und der Hängematte. Werden Sie Ihrer Verantwortung endlich gerecht. Warum muss gerade ich Sie dazu auffordern?

        Das sollte doch der „GOTT“ machen, der Sie führt. Oder hat DER gerade Päuschen und nickert vor sich hin?

        mfg

        Liken


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s