Umfrage zur Sexualität bestätigt: Männer und Frauen ticken unterschiedlich

Beim Thema Erotik und Sexualität sind die Wünsche und Denkweisen von Frauen und Männern offenbar nach wie vor recht unterschiedlich.

Bei einer repräsentativen Umfrage im Auftrag des Gesundheitsmagazins Apotheken-Umschau geben deutlich mehr Frauen als Männer an, Sex sei ihnen persönlich nicht (mehr) wichtig (Frauen: 34,6 %; Männer: 22,1 %).

Jede vierte Frau (23 %) betont zudem, Erotik und Sexualität spielten in ihrem Leben überhaupt keine Rolle (mehr). Bei den Männern ist dies nur bei jedem Achten (12,8 %) der Fall.

Jede sechste Frau in Deutschland (16,1 %) empfindet Sexualität sogar als anstrengend und „eher als Pflicht“. Männer können das nicht einmal halb so oft nachvollziehen (7,2 %).

Allerdings leiden Männer deutlich stärker unter Versagens-Ängsten als Frauen (Männer: 10,5 %; Frauen: 5,5 %). Frauen hingegen fürchten, sie könnten beim Sex nicht (mehr) attraktiv genug sein (Frauen: 22,2 %; Männer: 14,9 %).

Quelle:  Apotheken-Umschau (ots)


2 Kommentare on “Umfrage zur Sexualität bestätigt: Männer und Frauen ticken unterschiedlich”

  1. Auch dies ist ein Spiegel der negativen Einflüsse der Kollektiven Neurose der zivilisierten Gesellschaft.

    Liken


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s