PLAKAT für die KINDER: „Es ist das größte Glück…“

 022512 - KM-Plakate.pdf, page 1-4 @ HotFolder

DIESES POSTER erschien kürzlich im KOMM-MIT-Verlag Münster im Rahmen des regelmäßigen ECCLESIA-Plakatdienstes: alle zwei Wochen gibt es ein neues Plakat im Großformat 60 x 40 cm  – vor allem für die Schaukästen der Pfarreien. (Jahresabo inkl. Porto nur 59 €).

ECCLESIA kommt aus dem Griechischen und heißt „Kirche“  – es ist dies der einzige katholische Plakatdienst in Deutschland; die bunten Poster erscheinen bereits im 66. Jahrgang mit weit über 1500 verschiedenen Plakaten.  

Weitere Infos: KOMM-MIT-Verlag,  Tel. 0251-615151 / Mail: felizitas.kueble@web.de


One Comment on “PLAKAT für die KINDER: „Es ist das größte Glück…“”

  1. heureka47 sagt:

    Das wahrhaft größte Glück ist, sich als Sohn oder Tochter des himmlischen, universellen Vaters, des universellen (Bewußt-)Seins zu erkennen und aus diesem Bewußtsein, dem FEINstofflichen Bewußtsein im Menschen, zu leben – und nicht mehr aus dem GROBstofflichen Bewußtsein, dem „Niederen Selbst“ / „Ego“. Wer im und aus dem „Höheren / wahren Selbst“, dem wahren Erwachsenen-Bewußtsein, lebt, ist bedingungslos glücklich. Das ist nicht primär ein Gefühl, sondern ein BEWUSST-SEIN. Auch ein bedingungslos glücklicher Mensch kann mal „negative“ Gefühle erleben, aber dabei geht ihm das Bewusstsein des grundsätzlichen Glücklichseins nicht verloren.
    Zum „Höheren / wahren Selbst“ muss man sich ENTSCHEIDEN; der Wechsel dorthin geschieht nicht „automatisch“ wie die körperliche Pubertät. Die seit der Kindheit bestehende Dominanz des „Niederen Selbst“ / „Ego“ kann nur dadurch relativiert werden, dass man dem „Höheren / wahren Selbst“ bewußt die Herrschaft über das Leben gibt – und sie auch von dort aus aktiv ausübt. Denn wenn man unachtsam ist und sie nicht ausübt, springt wieder das Ego ein.

    Aus diesem – höheren – Bewußtsein, dem Bewußtsein der bedingunglosen Liebe und des bedingungslosen Glücklichseins, aus dem man zum Leben unter allen Umständen bedingungslos „ja, JA!“ sagen kann, kann man auch das „Ego“ lieben und braucht es nicht zu „töten“ oder zu „unterdrücken“ oder gar zu verdrängen. Denn über das, was – ins Unbewußte / Unterbewußtsein – verdrängt wird, hat man keine Kontrolle und von dem wird man beherrscht. Wer wahrhaft im „Höheren / wahren Selbst“ lebt, braucht NICHTS mehr zu verdrängen.

    Liken


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s