Venezuela: Kardinal Savino setzt sich für politische Gefangene ein

Der Erzbischof von Caracas, Kardinal Jorge Savino, appelliert an die Regierung des südamerikanischen Landes, etwas für die politischen Gefangenen zu tun. Die Nachrichtenagentur „Fides“ zitiert ihn mit den Worten: „Wir bestehen darauf, dass es in Zukunft eine unabhängige Justiz und keine politischen Gefangenen mehr gibt“.

Der Erzbischof hatte die Regierung Venezuelas bereits mehrfach um eine Amnestie (Begnadigung) für politische Gefangene gebeten. Diese würde Frieden bringen und der politischen Opposition das Bewußtsein geben, nicht ungerecht bestraft worden zu sein.

In diesem Sinne äußerte sich Kardinal Urosa Savino im Anschluß an einen Gottesdienst in der Marienkirche „Unsere liebe Frau von Chiquinauira“ in Caracas am Sonntag anläßlich der Eröffnung vom Jahr des Glaubens, das der Papst ausgerufen hatte.   



Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s