Kampagne gegen den Außenminister von Malta, Tonio Borg, anläßlich seiner Nominierung als EU-Kommissar

Homo-Lobby, Pro-Abtreibungs-Gruppen und ultralinke Kreise mißachten bürgerliche Grundrechte

Ein ungewöhnlich aggressives Kesseltreiben wird derzeit in Brüssel gegen den von Malta nominierten EU-Kommissar Dr. Tonio Borg inszeniert, um diesen katholischen Kandidaten der Christdemokraten bereits vor seiner Anhörung zu diffamieren und ins Abseits zu befördern  –  wir erinnern uns noch an die ähnlich gelagerte Causa Buttiglione.

Auch diesmal sind Homolobbys, Atheisten- und Abtreibungs-Organisationen führend an dem unfairen Jagdtreiben beteiligt.

Grundrechte und bürgerliche Freiheiten  –  wie z.B. das Grundrecht auf Glaubens-, Gewissens- und Meinungsfreiheit  –  gelten jedoch für alle Bürger, auch wenn sie Kandidaten für hohe Ämter der EU und zugleich überzeugte Christen sind.

Der folgende Vermerk der Förderation der katholischen Familienverbände stellt die Faktenlage zutreffend dar:

Warum bedarf es eines neuen EU-Kommissars?

Der Posten des maltesischen EU-Kommissars ist nach der Amtsenthebung von John Dalli, dem EU-Kommissar für Gesundheit und Verbraucherschutz, frei geworden. Daher muß die Regierung von Malta einen neuen Kandidaten vorschlagen.

Jeder EU-Mitgliedsstaat stellt einen EU-Kommissar. Die nationalen Regierungen suchen ihren Kandidaten nach eigenen Erwägungen aus. Der Präsident der EU-Kommission bestätigt die Nominierung.

Der zuständige Fachausschuß des Europäischen Parlaments organisiert eine öffentliche Anhörung (diese wird betr. Tonio Borg bereits morgen stattfinden), um die fachlichen Qualitäten des Kandidaten für seinen Zuständigkeitsbereich zu prüfen.

Nach Empfehlung des Parlaments ernennt der Rat der Europäischen Union den Kandidaten als Mitglied der EU-Kommission.

Malta hat seinen stellv. Ministerpräsidenten und Außenminister Dr. Tonio Borg als EU-Kommissar vorgeschlagen. Tonio Borg ist katholisch und Mitglied der Regierungspartei PN (Europäische Volkspartei, Christdemokraten).

Quelle: Föderation katholischer Familienverbände  –  Fortsetzung des Info-Artikels hier:
http://kultur-und-medien-online.blogspot.de/2012/11/rufmord-kampagne-gegen-den-von-malta.html



Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s