Der Emir von Katar finanziert den islamischen Dschihad-Terror in Gaza und die Moschee in München

„Am 23. Oktober 2012 ist der Emir von Katar in den Gaza-Streifen gereist. Die radikalislamische Hamas rollte den roten Teppich aus und nahm 400 Millionen Dollar in Empfang.

Die Hamas bildet Kinder als Selbstmordattentäter aus und will Israel mit einem neuen Holocaust ausdrücklich vernichten. In Pakistan und Afghanistan finanziert derselbe Emir Koranschüler, die aufmüpfige Schulmädchen hinrichten. In Syrien bewaffnet er sog. Freiheitskämpfer, die mittlerweile alle Kirchen der Stadt Homs geschändet haben.

Der Emir zahlt für den Bau von Riesenmoscheen überall auf der Welt und will nun für 30 Millionen Euro mitten in der Münchner Innenstadt ein “Zentrum für den Islam in Europa” errichten.

Haben Sie ein besorgtes Hirtenwort der Kirchen vernommen, eine Verurteilung durch die israelitischen Kultusgemeinden oder Proteste unserer etablierten Parteien bemerkt?

Zeigt sich die “Fifa” besorgt, die Katar für das Jahr 2022 die Fußballweltmeisterschaft zugesprochen hat? Regt sich Entrüstung bei islamischen Verbänden, ein Zahlmeister des Terrors könne kein Vertreter der “Religion des Friedens” sein? Nein, nichts, Friedhofsstille. Es ist, als habe sich ein riesiger, von einer unheimlichen Macht verordneter Maulkorb auf die Erde herabgesenkt.

Die Antwort gegenüber solchen Mächten ist das ernsthafte Gebet. Als Christen wissen wir, dass es viel bewirkt. Die Bäume der Islamisten werden nicht in den Himmel wachsen.

Mosab Hassan Yousef, der Sohn des Hamas-Mitbegründers Scheich Hassan Yousef, hat sich von der Organisation abgewendet und ist Christ geworden. Das Gebet bewirkt, dass über Menschen, die in der Finsternis leben, ein Licht aufgeht, sei es in Nicaragua, im Irak oder im Südsudan.“

Quelle: Zitate aus einem Rundschreiben des christlichen Hilfswerks für verfolgte Christen CSI (Christian Solidarity International) vom 23. November 2012 (Gunnar Wiebalck)
www.csi-int.org

 


5 Kommentare on “Der Emir von Katar finanziert den islamischen Dschihad-Terror in Gaza und die Moschee in München”

  1. Perhaps there is some thing not right with the site? The images on the topmost look a little messed up. Nice blog post nevertheless, continue the great work you are doing here!

    Gefällt mir

  2. Graue Eminenz sagt:

    Ich hoffe, dass viele mit der Nase auf dieses Forum stossen, und darüber nachdenken. Und dann ist es wichtig, klar seinen Standpunkt zu vertreten. Viele fallen um oder reden nach dem Mund, wenn andere Gegenstimmen kommen… egal… Wie ein Fels in der Brandung muss man zu seinen Worten und Meinung stehen. Schwankende Türme fallen um….
    Viel Erfolg für ein besseres Europa in Liebe, Frieden und Freiheit. Also rann an Speck

    die GE

    Gefällt mir

  3. Graue Eminenz sagt:

    Ich bin kein Freund von den Vereinigungen, die Religion missbrauchen für Macht (was nur irdisch begrenzt ist ) und Vorteil für den Geldbeutel. Unterdrückungen von Menschen, Kriegsführung, Weltherrschaft. Es kann nicht wahr sein, das unser Christliches Abendland so „verseucht“ wird. Alle haben Angst Ihren Mund aufzumachen vor dem ach so mächtigen Islam. Er wird keine Macht haben, wenn man ihm keine gibt. Es liegt an der Politik und der Gesellschaft die sowas zulässt. Pfui Teufel !

    GE

    Gefällt mir

    • Carolus sagt:

      Um die Mitte des Jahrhunderts werden die Mohammedaner voraussichtlich in Deutschland die Mehrheit stellen. Und das wird von den linken Kräften auch noch gefördert.
      Man kann nur auf ein Wunder hoffen. Oder ein großes Unglück, das die Menschen zur Besinnung bringt.

      Gefällt mir


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s