Der BVL warnt vor jeder Legalisierung des Selbstmords: geplante Neuregelung des §217 ist eine „tödliche Mogelpackung“

Bundesverband Lebensrecht plant Aufklärungsaktion am 29. November vor dem Berliner Reichstag

Martin Lohmann, katholischer Publizist und seit drei Jahren Vorsitzender des Bundesverbands Lebensrecht, ist in seinem Ehrenamt für weitere drei Jahre bestätigt worden. Auf der Mitgliederversammlung des BVL wurde er am Wochenende in Bonn einstimmig wiedergewählt. 

Der BVL-Vorsitzende  –  siehe Foto –  erklärte, der klare Einsatz für die Menschenwürde und den Schutz des Lebens von der Zeugung bis zum natürlichen Tod bleibe auch in den kommenden Jahren eine „unglaublich wichtige, notwendige und humane Aufgabe, zu der die Christen und alle Menschen guten Willens eingeladen“ seien.

Lohmann verwies auf die aktuelle Debatte um den § 217 StGB und sagte, dass man seitens des BVL entschieden gegen die Legalisierung des Selbstmordes vorgehen werde.

Die vom Mitgliedsverband Durchblick eV. initiierte Aktion „Solidarität statt Selbsttötung“ werde vom BVL kräftig unterstützt.

Sowohl die gewerbsmäßige als auch die organisierte systematische  Suizidhilfe sowie die private Suizidhilfe müssten unter Strafe gestellt werden.

Die geplante Neuregelung des Paragrafen sei eine „gefährliche, eine tödliche Mogelpackung“.

Wer hier die Augen verschließe und „sich täuschen lässt von Pseudoargumenten, der bereitet eine von jeglicher Humanität entleerte Gesellschaft vor, in der sich Menschen rechtfertigen müssen, dass sie trotz Alter oder Krankheit noch leben wollen“. – Und genau diese Wirklichkeit gelte es zu verhindern.

Gemeinsam werde man daher am 29. November vor dem Reichstag in Berlin aufklären und Arzneimittelschachteln verteilen, wo auf der Packung zu lesen ist: „§ 217 forte. Die Todespille in der praktischen Mogelpackung“.

Kontaktdaten:
Bundesverband Lebensrecht e. V.
Fehrbelliner Straße 99 · 10119 Berlin
Telefon (030) 644 940 39  –  Fax (030) 440 588 67
berlin@bv-lebensrecht.de
Martin Lohmann, Vorsitzender
Telefon 0228-378218 · 0178-7735777
lohmann@bv-lebensrecht.de

2 Kommentare on “Der BVL warnt vor jeder Legalisierung des Selbstmords: geplante Neuregelung des §217 ist eine „tödliche Mogelpackung“”

  1. Es gibt in unserer – zivilisierten – Gesellschaft ja leider nicht einmal eine Unterscheidung, ob ein Mensch aus wahrhaft freier Entscheidung den Tod wählt oder ob er das NICHT wahrhaft frei tut oder anstrebt.

    Die Psychiater – die ja die „Definitionsmacht“ haben zu entscheiden, was „normal“ oder „nicht normal / krank“ ist – gehen offenbar davon aus, dass Selbsttötung immer Ausdruck einer psychischen Störung ist. Jedenfalls lese / höre ich vielerorts solches bzw. die Argumentation, dass Selbsttötung möglichst zu verhindern sei.

    Ich erkenne da eine Fehldeutung, einen Irrtum, der Psychiater / Schulmedizin / Wissenschaft und der großen Mehrheit der Menschen der zivilisierten Gesellschaft – die offenbar nicht wissen, dass ein WAHRHAFT ERWACHSENER Mensch ein FREIES Bewußtsein ist und, daß es für solche Menschen möglich ist, freiwillig und ohne Angst oder „negative Gefühle / Gedanken“ aus dem Leben zu scheiden.

    Wenn die Kirche sagt „Selbstmord ist Sünde“, dann würde ich zustimmen, weil ich verstehe, dass der mehrheitsnormale Mensch der zivilisierten Gesellschaft von seinem wahren Selbst / Sein ABGETRENNT („Sünde“) ist, und nur Selbstmord begeht oder begehen will, weil er seine tiefere Wahrheit, seine wirkliche Wirklichkeit noch nicht erkannt hat und seine wahren Potenziale noch gar nicht kennt!

    Liken

  2. Komponist sagt:

    Welch grauenvolle Vorstellung….. Wenn ich sowas tun müsste mit Sterbehilfe, ich könnte nie mehr froh werden im Leben und keine Nacht mehr schlafen. Ich würde den Menschen vor mir sehen, den ich umgebracht habe… Dies nur aus meiner Sicht, keine Ahnung, wie das Sterbehelferbefürworter empfinden. Ich finde es schrecklich und traurig. Natürlich dreht sich mir das Gemüt um, wenn ich sehe, wie ein todkranker Mensch leidet, der nichts mehr zu erwarten hat. Aber es gibt sicher andere Alternativen, das Leben dieser Menschen so angenehm wie möglich zu machen.

    Liken


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s