Als der Papst 7 Jahre alt war: „Liebes Christkind! Ich will immer brav sein.“

Der fromme Bub wünschte sich ein Meßbuch und ein „grünes Meßkleid“: Früh übt sich..

Im Elternhaus des Papstes in Marktl am Inn sind derzeit Briefe an das Christkind von den Geschwistern Maria, Georg und Joseph Ratzinger zu sehen.

Unter dem Titel „Licht, das uns leuchtet“ will die bis 6. Januar dauernde Ausstellung einen Einblick in das vorweihnachtliche Leben einer bayrisch-katholischen Familie in den 1930er Jahren geben.

Wie das „Passauer Bistumsblatt“ in seiner aktuellen Ausgabe berichtet, stammen die Christkindlbriefe von 1934. Damals lebte die Familie in Aschau am Inn. Bei der Renovierung des Wohnhauses von Papst Benedikt XVI. in Pentling waren die Papiere entdeckt worden.

Der siebenjährige Joseph schrieb auf dem ausgestellten Wunschzettel u.a.:

„Liebes Christkind!  Ich wünsche mir den Volks-Schott, ein grünes Meßkleid und ein Herz Jesu. Ich will immer brav sein.“ 

 Quelle: Radio Vatikan


One Comment on “Als der Papst 7 Jahre alt war: „Liebes Christkind! Ich will immer brav sein.“”

  1. Ulrike sagt:

    Dann ist der Papst wenigstens mal einer, der sich nicht schämt, brav zu sein.

    Wenn 7jährige solche Wünsche äußern, dann sind sie ganz schön weit entwickelt.

    Liken


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s