Hamas wird erstmals von HRW kritisiert. Salafistenführer: „Für Christen gilt: Islam oder Tod“

Der seit Jahrzehnten pro-arabisch geneigte und sehr israelkritische Menschenrechtsverband Human Rights Watch (HRW) hat erstmals die radikal-islamische „Hamas“ wegen deren Raketenbeschuß gegen israelische Bevölkerungszentren kritisiert und der Kriegsverbrechen bezichtigt.

In einer Dokumentation bestätigte HRW zudem, daß ein totes palästinensisches Kind, das dem erschütterten ägyptischen Premierminister Kandil gereicht worden ist, nicht etwa  – wie behauptet  –  durch Israel, sondern durch eine fehlgeleiteten Rakete der Hamas ermordet worden sei.

Ausführliche Original-Quelle (englisch): Webseite algemeiner

Ahmad Al Baghdadi Al Hassani, syrischer Salafistenführer und Unterstützer der „Rebellen“ gegen Präsident Assad, erklärte jetzt in einem Fernsehinterview in Ägypten, daß Christen künftig die Wahl zwischen „Islam oder Tod“ hätten.

Quelle mit Video-Beweis hier: http://www.ynetnews.com/articles/1,7340,L-4321181,00.html


One Comment on “Hamas wird erstmals von HRW kritisiert. Salafistenführer: „Für Christen gilt: Islam oder Tod“”

  1. gesundheit sagt:

    Dieser Fanatismus ist schon krankhaft.

    Gefällt mir


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s