Massenkundgebung in Paris gegen geplante Einführung der Homo-„Ehe“ am 13. Januar 2013

In Paris wird am Sonntag, den 13. Januar 2013, erneut eine Großdemonstration gegen die Einführung gleichgeschlechtlicher Ehen stattfinden.

Zu der Kundgebung werden mehr  als eine halbe Million Menschen erwartet, wie französische Online-Medien am 8. Januar 2013 berichten. Zahlreiche Medien in kirchlicher Trägerschaft riefen aus allen Landesteilen zur Teilnahme an der Demo auf.

Bereits im November hatten in Frankreich hunderttausende Bürger gegen die Einführung der Homo-„Ehe“ demonstriert, wobei neben katholischen auch jüdische und säkulare Verbände zu den Protesten aufgerufen hatten.

Frankreichs Ministerrat hatte im November 2012 einen Gesetzentwurf zur Öffnung des Ehegesetzes für homosexuelle Paare verabschiedet. Die Nationalversammlung befaßt sich im Januar 2013 mit dem Entwurf. Die Neuregelungen sollen nach dem Willen von Staatspräsident Francois Hollande (Chef der Sozialistischen Partei) noch im ersten Halbjahr 2013 in Kraft treten.

Quelle: Kultur und Medien-online


4 Kommentare on “Massenkundgebung in Paris gegen geplante Einführung der Homo-„Ehe“ am 13. Januar 2013”

  1. Ben sagt:

    Hallo Frau Küble,

    wie ist denn Ihre Meinung zur Einführung der Homo Ehe in Frankreich und eventuell bald
    auch in Deutschland?
    Sollten zwei Homosexuelle Menschen, die sich LIEBEN und VERANTWORTUNG füreinander übernehmen, nicht vor dem Gesetz und auch vor Gott gleichgestellt sein?
    Was spricht dagegen? und bitte sagen Sie jetzt nicht, Gott hat Mann und Frau erschaffen damit…., das kenne ich schon! Denken Sie nicht Homosexualität erfüllt einen Sinn der auch gottgewollt ist?

    Mit freundlichen Grüßen

    Ben Schaupp

    Liken

    • Guten Tag,
      wer unter den Homosexuellen verbindlich und öffentlich Verantwortung für einen Partner übernehmen möchte, kann dies jetzt bereits vertraglich tun, dafür ist aber durchaus keine Gleichstellung mit der Ehe nötig, die nicht zuletzt deshalb unter dem „besonderen Schutz“ des Staates steht, weil sie im Regelfall offen ist für die Familie, die Schaffung neuen Lebens – und zudem nachweislich viel länger anhält als homosexuelle Partnerschaften.
      Freundlichen Gruß!
      Felizitas Küble

      Liken

      • David Berger sagt:

        Richtet sich der Wert und die Schützenswertigkeit einer Partnerschaft danach, wie lange sie anhält? Und wenn sie nicht so lange anhält, dann vielleicht doch, weil der Staat sie nicht ausreichend schützt? Und woher wissen wir das überhaupt, dass sie nicht so lange anhält? (meine persönlichen Erfahrungswerte sind da ganz anders, aber das liegt vielleicht daran, dass wir eine offene Beziehung und daher sehr viel Spaß im Leben haben) … Und warum ist eine homosexuelle Beziehung nicht offen für neues Leben? Viele meiner schwulen und noch mehr meiner lesbischen Bekannten hier haben inzwischen eigene Kinder – und glauben Sie mir, es ist ein tolles Bild zwei so gestandene Mannsbilder zu sehen, die mit Ihrem Sohn durch den Kiez laufen!

        Liken

  2. gesundheit sagt:

    Mehr noch als die „Homo-Ehe“ entfachte das Adoptionsrecht eine breite gesellschaftliche Diskussion. Im Zentrum der Debatte steht das Wohl der Kinder. Experten streiten sich darum, ob ein Kind Vater und Mutter braucht, um sich bestmöglich zu entwickeln. In Frankreich leben ungefähr 40.000 Kinder in gleichgeschlechtlichen Gemeinschaften.

    Studien werden angeführt, wonach sich solche Mädchen und Jungen keineswegs schlechter entwickeln als Kinder in traditionellen Familien. Auch die Kinder kommen zur Sprache. Befragte Jugendliche erklären hier, es sei eher der Umstand, adoptiert worden zu sein, der Fragen in ihnen auslöse, als die Tatsache, von Homosexuellen aufgezogen worden zu sein. Die Gegner hingegen argumentieren, es sei ein „Naturgesetz“, dass ein Kind Vater und Mutter habe. So wird weiter gestritten. Nur eines steht jetzt schon fest: So leicht, wie Hollande glaubte, das Gesetz durchsetzen zu können, wird es nicht.

    .Im Internet von Michael Kläsgen

    Liken


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s