Grüne Politiker stören sich am Kreuz im Besucherzimmer des Landwirtschaftsministeriums

Darf im Besucherraum eines staatlichen Ministeriums ein Kreuz hängen?  –  Nein, meinen einige Politiker von Bündnis 90/Die Grünen und forderten Ilse Aigner (CSU), die Bundesministerin für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz, deshalb auf, das Kreuz abzunehmen.

Was war geschehen?  –  Im Dezember hatte der hessische Grünen-Bundestagsabgeordnete Omid Nouripour einem Bericht der „tageszeitung“ (taz) zufolge eine Gruppe aus seinem Wahlkreis nach Berlin eingeladen. 0007

In einem Besucherraum des Ministeriums fiel dieser ein etwa 30 Zentimeter großes Kreuz an der Wand auf. Zwei Grünen-Politikerinnen aus der Gruppe verfaßten daraufhin einen Brief an Ministerin Aigner.

Darin baten sie sie „nachdrücklich“ darum, das Kreuz abzunehmen. Schließlich sei der Besucherraum öffentlich und müsse deshalb neutral gehalten werden.

In einer Antwort erklärte der Parlamentarische Staatssekretär im Bundesinnenministerium, Ole Schröder (CDU), das Kreuz beeinträchtige die Religionsfreiheit nicht, „solange es nur beiläufig von einer unbestimmten Allgemeinheit wahrgenommen wird“.

Wie ein Sprecher des Verbraucherschutzministeriums der evangelischen Nachrichtenagentur IDEA auf Anfrage mitteilte, habe es keine weiteren Beschwerden gegeben. Die Räume der Ministerien dürften nach Belieben der Minister gestaltet werden. Das Ministerium sei ein Dienstgebäude und kein öffentlicher Raum. Aus diesem Grund werde das Kreuz weiterhin in dem Besucherraum hängen.

Quelle: http://www.idea.de


2 Kommentare on “Grüne Politiker stören sich am Kreuz im Besucherzimmer des Landwirtschaftsministeriums”

  1. templarii sagt:

    Die Trennung zwischen Kirche und Staat wurde von der Aufklärung nicht etwa eingeführt, sondern aufgehoben. Durch die physische Vernichtung der Kirche und verdrängung ins Abseits wurde DER STAAT zur Religion. Die „Aufklärer“ haben sich selbst zu Diener eines neuen Gottes gemacht – dem STAAT der nichts weiter ist als ein Golem. Priester dieses Staates waren die „Aufklärer“ selbst und Menschenopfer gab und gibt es auch.

    http://recognoscere.wordpress.com/2012/05/18/wie-der-staat-zum-gott-wurde/

    Templarii – recognoscere.wordpress.com

    Liken

  2. gesundheit sagt:

    Sehe ich auch so. Warum soll ein Kreuz stören. Ich habe ein Kreuz als Anhänger und auch ein Kreuz am Rückspiegel im Auto (Rosenkranz) hängen. Wen das stört, der soll eben wegschauen.
    Ich habe einmal gehört, dass derjenige, der ein Kreuz nicht anschauen kann, kein guter Mensch ist. Also Vorsicht Bündnis 90/die Grünen.

    Liken


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s