Ein Einbrecher in Lake City flüchtete vor dem Namen des HERRN

Der Name Jesu hat einen bewaffneten Räuber in die Flucht geschlagen. Der 24 Jahre alte US-Amerikaner Derrick Lee war am 25. Januar in ein Haus in Lake City (Florida) eingedrungen, in der eine Schmuck-Verkaufsparty stattfand.

Der vermummte und ganz in schwarz gekleidete Räuber bedrohte die 14 anwesenden Frauen mit einer Pistole und verlangte Geld und Handys.

Zunächst hielten die Partygäste den Auftritt für einen Witz und die Waffe für eine Wasserpistole. Bald wurde ihnen klar, daß Lee es ernst meinte; da trat ihm die Gastgeberin Jacquie Hagler entgegen und forderte ihn auf, „im Namen Jesu“ das Haus zu verlassen.

Als der Räuber darauf nicht reagierte, begannen alle Frauen, „Jesus“ zu rufen. Daraufhin starrte sie der Eindringling erstaunt an, wandte sich um und verließ fluchtartig das Haus.

Frau Hagler hierzu: „Ich bin sicher, dass er Engel gesehen hat, die uns beschützt haben.“  –  Später wurde Lee, der eines weiteren Raubversuchs verdächtig ist, festgenommen, wie die Internetzeitung Christian Post berichtet.

Quelle: evangelische Nachrichtenagentur http://www.idea.de


One Comment on “Ein Einbrecher in Lake City flüchtete vor dem Namen des HERRN”

  1. gesundheit sagt:

    Es geschehen immer noch Wunder im Namen Jesu.

    Gefällt mir


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s