Die WEA vertritt weltweit 600 Millionen Evangelikale und äußert „Bewunderung“ für Papst Benedikt

„Ein mutiger Theologe und warmherziger Mensch“

Theologisch konservative Protestanten (früher nannten sie sich Pietisten, heute Evangelikale) äußern sich weitgehend positiv über Papst Benedikt:

Die Weltweite Evangelische Allianz (WEA) würdigt das Oberhaupt der katholischen Kirche als mutigen Mahner und Theologen.

Der Papst habe in Begegnungen mit Evangelikalen u.a. vor den Gefahren eines ethischen Relativismus und einer Verwässerung des Glaubens gewarnt, erklärte Generalsekretär Geoff Tunnicliffe (New York) nach der Rücktrittsankündigung von Benedikt XVI.radiovatikan

Tunnicliffe ist mehrfach mit dem deutschen Papst zusammengetroffen, zuletzt im September 2012, als ihn der Pontifex eingeladen hatte, vor der Bischofssynode zum Thema Neu-Evangelisierung zu sprechen. „Ich habe den Papst immer als warmherzig und aufrichtig wahrgenommen“, erklärte Tunnicliffe.

Er bewundere seinen Mut, auch Ansichten zu vertreten, die dem Zeitgeist entgegenstehen.

Beeindruckt hätten ihn auch die Jesus-Bücher des Papstes; da sie zeigen, dass Christus für Benedikt im Zentrum der Kirche und seines persönlichen Dienstes stehe.

Laut dem Direktor für ökumenische Angelegenheiten der WEA, Pastor Rolf Hille (Heilbronn), hat sich der Papst „mit großer theologischer Klarheit für den ökumenischen Dialog engagiert“:

Angesichts des Säkularismus habe er verstärkt die Gemeinschaft mit konservativen Christen aus den reformatorischen Kirchen gesucht und nachdrücklich zur Evangelisation aufgerufen: „Darin hatte er mit den Evangelikalen eine gemeinsame Perspektive.“

Sie hofften und beteten, „dass sein Nachfolger im Blick auf eine biblisch fundierte Ethik und die gemeinsamen Glaubensbekenntnisse der Alten Kirche Benedikts Weg segensreich fortsetzt und mutige Schritte hinsichtlich der Ökumene geht“.

Die WEA repräsentiert rund 600 Millionen Evangelikalen in 128 Ländern.

Quelle: evangelische Nachrichtenagentur IDEA: http://www.idea.de

HINWEIS: Führende Evangelikale in den USA „lieben den Papst“ – siehe hier: http://www.christianitytoday.com/ct/2013/february-web-only/why-evangelical-leaders-love-pope-benedict-xvi.html?utm_source=ctdirect-html&utm_medium=Newsletter&utm_term=9453293&utm_content=153642690&utm_campaign=2013



Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s