Kopten-Bischof Anba Damian würdigt Papst Benedikt und dessen Annäherung an die Orthodoxie

Wie die „Neue Westfälische Zeitung“ vom Mittwoch, den 13.Februar berichtet, hat sich Kopten-Bischof Anba Damian aus Brenkhausen positiv über Papst Benedikt geäußert und Respekt für seine Rücktrittsentscheidung bekundet.

Der für die altorientalischen christlichen Kopten in Deutschland zuständige Generalbischof betonte die Sehnsucht vieler Menschen „nach Einheit und Gemeinsamkeiten der Schwesterkirchen“.

Bei Papst Benedikt habe er die „Liebe zur Orthodoxie“ deutlich gespürt   –   ob durch dessen gefährliche Reise in die Türkei oder beim Treffen in Freiburg im Dezember 2011, als er vom Pontifex herzlich mit Umarmung empfangen worden sei   – und dies trotz verkrampfter Protokoll-Vorschriften; seine Präsente, eine Intarsien-Dose und ein Handkreuz, seien als „kostbar“ tituliert worden.

Des Papstes Entscheidung, von seinem Amt zurückzutreten, habe „Hochachtung und Respekt“ verdient. Benedikts Nachfolger werde dessen Weg weitergehen, wie Bischof Damian zuversichtlich glaubt.



Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s