Göttliche Kritik: „Diese Generation ist böse; sie fordert ein Zeichen.“

Aus der heutigen Lesung der kath. Kirche: Lk  11,29-32:

Als immer mehr Menschen zu Christus kamen, sagte er:
Diese Generation ist böse. Sie fordert ein Zeichen;
aber es wird ihr kein anderes gegeben werden als das Zeichen des Jona.
 
Denn wie Jona für die Einwohner von Ninive ein Zeichen war,
so wird es auch der Menschensohn für diese Generation sein.
 
Die Königin des Südens wird beim Gericht
gegen die Männer dieser Generation auftreten und sie verurteilen;
denn sie kam vom Ende der Erde, um die Weisheit Salomos zu hören.
Hier aber ist mehr als Salomo.
 
Die Männer von Ninive werden beim Gericht gegen diese Generation auftreten
und sie verurteilen; denn sie haben sich nach der Predigt des Jona bekehrt.
Hier aber ist mehr als Jona.
 

One Comment on “Göttliche Kritik: „Diese Generation ist böse; sie fordert ein Zeichen.“”

  1. Das „Böse“(-sein) bezieht sich auf diejenigen Menschen, die „entfremdet“, (innerlich, seelisch) „abgetrennt“ sind. Damit ist keine Schuldzuweisung oder Verurteilung begründet oder gemeint, sondern nur der Versuch einer sachlichen Beschreibung unternommen.
    Denn das „Böse“-(sein) ist nicht ihre Entscheidung (gewesen), sondern es hat sich in einem Teil der Menschheit entwickelt. Der Anlass / Auslöser ist nicht bekannt – und das muß er auch nicht sein. Denn die Gefahr für so etwas bestand IMMER. Es ist eine der Möglichkeiten dessen, was in der materiellen Welt geschehen kann – und erfahrungsgemäß geschieht das eine und/oder andere denn/dann auch irgendwann.
    Das Beste, was die betroffene „Generation“, die betroffene Bevölkerung auch über sehr viele Generationen, tun können, ist, das Problem und seine genaue BESCHAFFENHEIT zu erkennen und es zu LÖSEN.
    Und es ist in der Tat lösbar!

    Das „Böse“(sein) ist aus heutiger Sicht und unter Zuhilfenahme des Sprachgebrauchs im Bereich der Gesellschaftswissenschaftler / Soziologen ebenso wie der Psychoanalytiker, Psychologen / Psychotherapeuten und ähnlicher Berufe eine „psychische Störung / Erkrankung“. In der Soziologie wird sie die „Kollektive Neurose“ genannt; allerdings erkennen die meisten nicht die wahre Tiefe / Schwere / Tragweite dieser Störung. Es handelt sich dabei u.a. um eine Entwicklungs- / Reifungsstörung, Wahrnehmungs- und Denk-Störung, Angst-Störung (meist „latente Angst“) und insgesamt um einen gravierenden Mangel an FEINstofflicher (universeller, spiritueller) Energie, auch „Lebens-Energie“ oder „geistige Liebe“ genannt.(…)

    Gefällt mir


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s