Pakistan: Gemäßigte Muslime solidarisieren sich mit unterdrückten Christen

Der Mißbrauch des umstrittenen Blaspehmieparagraphen müsse dringend bekämpft werden, wenn es darum geht, die Achtung vor rechtsstaatlichen Prinzipien in Pakistan zu gewährleisten, erklärten muslimische Religionsvertreter auf einer Tagung des Rates für Interreligiösen Dialog, die unlängst in Lahore veranstaltet wurde.

Die Islamgelehrten erklärten sich solidarisch mit den christlichen Opfern des Anschlags auf die Joseph-Colony vom 9. März. Die anwesenden Muslime verurteilten die jüngste „barbarische Episode“ der Gewalt und betonten ihre Trauer mit allen christlichen Gemeinden in Pakistan.

Der Direktor der Tageszeitung „Daily Pakistan“, Mujeeb ur Rehman Shami, bezeichnete den Anschlag als „Schande für alle Muslime in Pakistan“. Bei denen, die Gewalt im Namen des Islam ausübten, handle es sich um „Übeltäter“. „Es muss ein Untersuchungsausschuss einberufen werden“, forderte er, „dem Muslime und Christen angehören, damit Wege zur korrekten Anwendung des Blasphemie-Paragraphen gefunden werden“.

Der christliche Minister für Harmonie, Akram Masih Gill, würdigte diese Gesten guten Willens der islamischen Religionsvertreter und erinnerte an Grundsätze des Rechtsstaates: „Sollte ein Angeklagter schuldig sein, hat er die vorgesehen Strafe verdient, doch der Fehler eines Einzelnen darf nicht dazu führen, dass ein Anschlag auf eine ganze Gemeinde verübt wird. Wir Christen sind pakistanische Bürger wie alle anderen auch.“

Quelle: Fidesdienst
 


2 Kommentare on “Pakistan: Gemäßigte Muslime solidarisieren sich mit unterdrückten Christen”

  1. […] Pakistan: Gemäßigte Muslime solidarisieren sich mit unterdrückten Christen […]

    Gefällt mir

  2. Arnold sagt:

    Entschuldigung, aber meiner Meinung nach gibt es keine Gemäßigte Muslime! So etwas behaupten ist ein Paradox.

    Gefällt mir


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s